Brackels Buchhandlung "Dreesen Lesen" verkauft online und in der Apotheke nebenan
Bücher weiter lokal kaufen

Gut gelaunt sind Petra Dreesen (rechts) und ihre Mitarbeiterin Martina Freund vor rund acht Monaten mit der Buchhandlung "Dreesen Lesen" in Brackel gestartet. Die erzwungene Schließung infolge der Corona-Pandemie ist alles andere als leicht für das kleine, noch junge Einzelhandelsgeschäft am Hellweg.
2Bilder
  • Gut gelaunt sind Petra Dreesen (rechts) und ihre Mitarbeiterin Martina Freund vor rund acht Monaten mit der Buchhandlung "Dreesen Lesen" in Brackel gestartet. Die erzwungene Schließung infolge der Corona-Pandemie ist alles andere als leicht für das kleine, noch junge Einzelhandelsgeschäft am Hellweg.
  • Foto: Dreesen
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

"Merkwürdige Zeiten sind das - und schwierige dazu", so fasst Petra Dreesen die Situation für ihre Buchhandlung "Dreesen Lesen" in Brackel zusammen. In der Corona-Krise ist das Ladenlokal am Brackeler Hellweg 136 geschlossen. Der Verkauf geht trotzdem weiter!

Brackel. "Natürlich schauen wir, wie viele derzeit, sorgenvoll auf die Entwicklung, halten die getroffenen Maßnahmen aber für notwendig", so Petra Dreesen. Die Buchhändlerin und ihre Mitarbeiterinnen sind fest entschlossen, weiter für ihre Kunden da zu sein. Und: Den Betrieb so gut es geht aufrecht zu erhalten.Das ist nicht leicht für die noch junge Buchhandlung! "Wir sind erst seit acht Monaten am Markt und haben noch keine Rücklagen für eine wochenlange Schließung bilden können", berichtet Dreesen im Gespräch mit dem Ost-Anzeiger. Die Einrichtung des Ladenlokals und der Erstwarenbestand müssen noch abbezahlt werden.

Auch deshalb - und natürlich aus Leidenschaft fürs Lesen - hält "Dreesen Lesen" die Bestellkette aufrecht. Gerne telefonisch unter 0231/96734515. Im eigenen Webshop auf www.dreesen-lesen.de kann ebenfalls jedes Buch bestellt werden - egal ob dicker Schmöker, Schulbuch fürs Lernen daheim oder Gesellschaftsspiel zu Ostern. Es kommt dann per Direktversand mit DHL zu den Kunden nach Hause.

Alternativ ist eine Abholung möglich in der Kosmos-Apotheke, Brackeler Hellweg 138. "Das ist eine tolle Nachbarschafthilfe", freut sich Petra Dreesen. Gleichzeitig bittet sie um Verständnis, dass bei dieser Form der Abholung nur EC-Kartenzahlung möglich ist und die Abholzeiten eingeschränkt sind (siehe Infokasten). "Fragen Sie einfach nach einer Buchabholung!", so Petra Dreesen.

Telefonische Beratung

Telefonisch berät das Team von "Dreesen Lesen" seine Kundschaft weiter wie gewohnt. Wer nun an Zuhause gebunden ist und von Serien und Filmen am Bildschirm die Nase voll hat, entdecke vielleicht das Buch neu. Die Brackeler Buchhändlerinnen beraten gerne! "Rufen Sie uns an, wir freuen uns auf das Gespräch", lädt Petra Dreesen dazu ein.

Die Lieferkette der Buchbranche funktioniere derzeit ohne Unterbrechung. Da der Direktservice stark in Anspruch genommen werde, sollten allerdings ein bis zwei Tage bis zum Eintreffen der gewünschten Titel eingeplant werden.

Bei der Online-Bestellung auf der Dreesen-Webseite können auch Gutscheine eingelöst werden.
"Wir hoffen sehr, dass die Dortmunder das von uns aufrecht erhaltene Angebote nutzen. Auch wenn es für uns als noch sehr junges Unternehmen kein Spaziergang wird: Wir sind fest entschlossen, das durchzustehen", stellt Petra Dreesen klar.
Pia Käfer

Info
- Die Lieferkette der Buchbranche funktioniert derzeit ohne Unterbrechung.
- "Dreesen Lesen" ist unter Tel. 0231/96 73 45 15 erreichbar, jeweils montags bis donnerstags von 9.30 bis 16 Uhr, freitags von 9.30 bis 18.30 Uhr, sowie samstags von 9.30 bis 13 Uhr. Außerdem online: www.dreesen-lesen.de
- Die Buchabholung in der Kosmos-Apotheke, Brackeler Hellweg 138, ist möglich von Montag bis Donnerstag, 12 bis 16 Uhr, sowie freitags von 14 bis 18.30 Uhr. Samstags nicht.

Gut gelaunt sind Petra Dreesen (rechts) und ihre Mitarbeiterin Martina Freund vor rund acht Monaten mit der Buchhandlung "Dreesen Lesen" in Brackel gestartet. Die erzwungene Schließung infolge der Corona-Pandemie ist alles andere als leicht für das kleine, noch junge Einzelhandelsgeschäft am Hellweg.
Im Anlieferungsraum stapeln sich Kisten mit Neuerscheinungen für die Auslagen im Ladenlokal. Diese zu verkaufen ist derzeit unmöglich. Petra Dreesen muss die Kosten stemmen.
Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen