Sportförderung des Regionalverbandes Ruhr 2019
Dortmunder Ringer erhalten Förderung des RVR

Symbolbild (Foto: CDU-Ruhr)

„Die Ringer erhalten erneut für ihre Wettkämpfe nächstes Jahr Fördergelder des RVR“, freut sich Dr. Jürgen Eigenbrod, der Dortmund im Ruhrparlament vertritt.

„Aufgrund der geringen Zahl an Anträgen musste die RVR-Verwaltung keinen Antrag ablehnen. Der Förderantrag aus Dortmund wurde im vollen Umfang vom Kultur- und Sportausschuss des RVR beschlossen“, berichtet Eigenbrod aus der Sitzung am Donnerstag dieser Woche. „Für den Grand Prix der Bundesrepublik Deutschland im Ringen gibt es 10.000 €“, so Eigenbrod abschließend.

Insgesamt vergibt der Regionalverband Ruhr seit diesem Jahr 100.000 € für Sportveranstaltungen im Ruhrgebiet. Über die Förderanträge 2019 entschied der Kultur- und Sportausschuss nun in der letzten Sitzung dieses Jahres.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen