Betriebsamer Landschaftspark

Rückblick auf ein betriebsames Jahr 2018: 1,1 Millionen Gäste im Landschaftspark

Im Jahr 2018 kamen insgesamt 1.153.138 Besucher in den Landschaftspark Duisburg-Nord. Im neuen Jahr 2019 feiert der Park sein 25-jähriges Jubiläum.

Wieder blickt das Team der Duisburg Kontor Hallenmanagement GmbH im Landschaftspark Duisburg-Nord zurück auf ein betriebsames Jahr: Insgesamt kamen 1.153.138 Besucher in das denkmalgeschützte Hüttenwerk im Duisburger Stadtteil Meiderich. Damit erreicht der Park eine stabile Frequenz von über einer Million Besuchern und festigt den Rekordwert aus dem Vorjahr von 1.233.609 Besuchern. Allein im Mai und Juni 2018 kamen zusammen fast 300.000 Besucher. Zum Vergleich: Im Jahr 2016 hatte sich der Landschaftspark über 1.019.391 Besucher gefreut. Im Jahr 2015 waren es 945.949 Besucher gewesen.

„Die Besucherentwicklung unterstreicht deutlich die touristische Bedeutung des Landschaftsparks“, sagt Uwe Kluge, Geschäftsführer der Duisburg Kontor Hallenmanagement GmbH, zu der auch der Landschaftspark gehört. „Der Park ist ein Leuchtturm für Duisburg und die Industriekultur im Ruhrgebiet.“

„Wir freuen uns über den großartigen Zuspruch, den der Landschaftspark erfährt“, freut sich Ralf Winkels, Geschäftsleiter des Landschaftsparks. „Die Zahlen haben jedoch auch Schattenseiten.“

Wochenenden mit 40.000 Besuchern brachten den Park hinsichtlich des fließenden sowie ruhenden Autoverkehrs an seine Grenzen. „Ich hoffe, dass wir zukünftig einen neuen Parkplatz an der Hamborner Straße einrichten können, um auch unsere Nachbarschaft zu entlasten“, ergänzt Winkels. „Dort, wo die Zeltdiskothek Tentorium gestanden hatte.“ Die wurde am Jahresanfang 2018 abgerissen.

Instandsetzung des Denkmals stand im Vordergrund

Das gesamte Jahr 2018 stand im Landschaftspark im Zeichen umfangreicher Baumaßnahmen: Im März hatte die Parkleitung umfassende Untersuchungen am Mauerwerk der Schornsteine durchgeführt, um den Aufwand einer bevorstehenden Sanierung einzuschätzen. Denn: Das Mauerwerk am Kopf der drei Türme muss erneuert werden. Dazu waren Kernbohrungen durchgeführt und die Fugen untersucht worden. Die Sanierung soll Anfang 2019 am Kamin 1 (an der Kraftzentrale) beginnen.

„Für uns wird es in den nächsten Jahren maßgeblich um die Instandsetzung des Denkmals gehen.“, so Winkels. „Im Jahr 2018 haben wir erste wichtige Projekte abschließen können.“

So präsentierte sich der Park im Juni beim Tag der Architektur und öffnete das neu gestaltete Hüttenmagazin. Das als Veranstaltungsstätte qualifizierte Denkmal wird nach umfassender Sanierung nun für Seminare und Workshops vermietet.

Darüber hinaus freute sich die Bauhütte im Landschaftspark, die Riesenröhrenrutsche nach abgeschlossener Instandsetzung im September wieder öffnen zu können. Bei einer Bauwerksprüfung im Jahr 2017 waren Abplatzungen an den Betonwänden der Erzbunkeranlage und Schäden an der Rutsche festgestellt worden. Diese waren aufwändig behoben worden.

Außerdem verbesserte die Parkleitung die energetische Bilanz des Geländes und hatte Nutzfahrzeuge durch Elektromobile ergänzt.

„Im Jahr 2019 gehen wir neue Projekte an“, so Winkels. Geplant ist neben der Fugensanierung des Kamin 1 u.a. die akustische und lichtarchitektonische Sanierung der Kraftzentrale.

Digitalisierung schritt voran: Neustart der Internetseite

Die Entwicklung im Park beschränkte sich nicht auf die baulichen Anlagen, sondern betraf auch die Digitalisierung des Denkmals: Im Jahr 2018 präsentierte die Parkleitung eine zeitgemäße Neuauflage der Internetseite www.landschaftspark.de. Dafür erhielt die Seite eine neue Navigationsstruktur und eine neue Programmierung. Letzteres sorgte insbesondere dafür, dass sich die Seite allen darstellenden Geräten flexibel anpassen kann; ob Mobiltelefon, Tablet, Laptop oder Desktopcomputer. Für das Jahr 2019 arbeitet die Parkleitung an der Umsetzung einer App. Die soll das Landschaftsparkgelände auf spielerische Weise erlebbar machen und wegeunabhängig Informationen vermitteln.

Spannende Dreharbeiten und Präsenz im Bundestag-Kalender

In der Öffentlichkeit repräsentierte der Landschaftspark Nordrhein-Westfalen – sogar im Bundestag: Der Deutsche Tourismusverband wählte das Motiv der beleuchteten Hochofenkulisse für den ersten „DTV-Wandkalender für den Deutschen Bundestag“. Monat für Monat zeigt der Kalender Motive aus den verschiedenen Bundesländern der Republik. Das Augustmotiv zeigt Nordrhein-Westfalen – repräsentiert durch den Landschaftspark Duisburg-Nord.

Darüber hinaus präsentierte sich der Park auf der internationalen Tourismusbörse in Berlin (ITB), dem Fahrradsommer der Route der Industriekultur, dem NRW-Tag in Essen und der LOCATIONS Rhein-Ruhr in der Kraftzentrale.

Im TV war der Landschaftspark u.a. zu sehen in der ARD-Erfolgsproduktion Babylon Berlin sowie im WDR-Tatort Dortmund. Der WDR produzierte außerdem die Castingshow „Der beste Chor im Westen“ und RTL drehte „Team Ninja Warrior Germany“. ARTE zeigte das landschaftsarchitektonische Konzept des Parks in der Serie „Erstaunliche Gärten“. Insgesamt 191 Film- und Fotoprojekte wurden 2018 im Landschaftspark Duisburg-Nord gedreht und fotografiert. Das Thema „Drehort Landschaftspark“ wird im Jahr 2019 zu einer eigenen Führung.

„Große GPS-Schatzsuche mit Edgar“ besonders beliebt

Insgesamt buchten 31.096 Gäste eine Hütten-, Fackel-, Fahrrad- oder Kinderführung bei der Tour de Ruhr GmbH – auch hier orientierten sich die Zahlen bei den Vorjahreswerten. 2017 buchten noch 34.454 Gäste eine Führung. 2016 zählte die Tour de Ruhr im Besucherzentrum des Parks 30.793 Gäste.

Wieder besonders beliebt unter den Führungen: die offenen Tages- und Abendführungen und die „Große GPS-Schatzsuche mit Edgar“. Die Rallye mit Parkmaskottchen Edgar bietet Familien in den Ferien die Möglichkeit, das stillgelegte Hüttenwerk kennenzulernen. Allein in den Sommer- und Herbstferien lernten insgesamt 1314 Kinder den Landschaftspark auf diese Weise kennen. 2017 waren es zusammen 685 Teilnehmer gewesen. Auch 2019 wird die Rallye in den Oster-, Sommer- und Herbstferien angeboten. Die Aktionszeiträume gibt es auf www.landschaftspark.de.

Für 2019 gibt es kaum noch freie Termine

Auch die Belegung der Veranstaltungsstätten gestaltete sich ähnlich dem Vorjahr: Kraftzentrale, Gießhalle, Gebläsehalle und das Außengelände waren insgesamt an 678 Tagen belegt gewesen – häufig parallel. Im Jahr 2017 waren es 729 Belegungstage.

„Unser Veranstaltungskalender hat eine Kapazitätsgrenze erreicht“, sagt Ralf Winkels, Geschäftsleiter des Landschaftsparks. „Auch für 2019 gibt es wieder kaum noch freie Termine. Im Juni wird es jedes Wochenende eine andere Großveranstaltung geben mit einem besonderen Highlight am Ende des Monats.“

Den Auftakt im Frühsommer macht das Street Food Festival vom 17. bis 19.05.2019. Food Trucks und Küchenchefs präsentieren ihre Küchenkunst. Im Juni folgen die Messe für Fotografie, Reise und Outdoor Photo+Adventure vom 08. bis 09. Juni 2019, das Musikfestival Traumzeit vom 14. bis 16. Juni 2019 und die Ruhr Games vom 20. Juni bis 23. Juni 2019. Der Juni schließt mit einem besonderem Highlight: dem 25-jährigen Jubiläum des Landschaftspark Duisburg-Nord zur ExtraSchicht am 29. Juni 2019.

„Das Jubiläum wird im kommenden Jahr mit bunten Aktionen gefeiert“, sagt Winkels. „Höhepunkt des Jahres wird die öffentliche Geburtstagsfeier mit großem Feuerwerk Ende Juni.“

Der Landschaftspark Duisburg-Nord gehört zu den beliebtesten Natur- und Kulturlandschaften in Nordrhein-Westfalen. Im Zentrum steht ein denkmalgeschütztes Hüttenwerk, das von 1903 bis 1985 Roheisen produzierte. In den 90er Jahren wurde die Industriebrache umgestaltet zu einem Multifunktionspark. Im Jahr 1994 konnte die Öffentlichkeit den Park endlich frei begehen. Seither hat sich das 180 Hektar große Areal zu einer weltweit einmaligen Parklandschaft entwickelt, die in keine Schublade passt. Industriegeschichte, Freizeit und Kultur existieren hier in Symbiose mit artenreicher Natur und farbenprächtiger Lichtkunst. Die britische Tageszeitung „The Guardian“ wählte den Landschaftspark unter die zehn schönsten Großstadtoasen der Welt. Darüber hinaus ist der Park mit jährlich rund 300 Veranstaltungen eine Top-Event-Adresse. Das Beste ist: Der Landschaftspark ist jederzeit und bei freiem Eintritt geöffnet.

Dieser Text stammt vom Landschaftspark selbst. So erfreuliche Nachrichten gebe ich hier doch gerne wieder.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen