117 Stellen bei der Stadt

117 neue Jobs für die Stadtverwaltung
- Start des Bewerbungsverfahrens

Nach erfolgreichen Gesprächen mit der Bezirksregierung Düsseldorf über eine
notwendige Personalverstärkung und der Freigabe des Haushalts 2019, ist es derStadt Duisburg nun möglich, 117 Stellen zusätzlich extern zu besetzen.

Oberbürgermeister Sören Link, Stadtdirektor Martin Murrack und PersonalamtsleiterRalph Cervik haben heute (9. April) das Bewerbungs- und Auswahlverfahren
vorgestellt.

Die Verwaltung wirkt mit dieser Job-Aktion der aktuellen Personalsituation entgegen,die sich zuletzt auch durch weitere Aufgaben von Bund und Land deutlich
verschlechtert hatte. Welche Stellen mit neuen Mitarbeitern besetzt werden, wurde
auf Basis einer internen Analyse entschieden.

„Nicht nur für die Kolleginnen und Kollegen wird es spürbare Verbesserungen geben,
sondern auch für die Duisburger Bürgerinnen und Bürger. Insbesondere Bereiche mit
intensivem Bürgerkontakt profitieren von den zusätzlichen Einstellungen“, erläutert
Oberbürgermeister Sören Link.

Auf der einen Seite werden klassische Verwaltungsstellen - im mittleren sowie
gehobenen Dienst - besetzt. Die Einsatzgebiete (Recht und Ordnung, Jugend- und Familienangelegenheiten, Soziales und Wohnen, Rechnungswesen und Steuernsowie Bodenordnung) für die neuen Verwaltungsmitarbeiter sind vielfältig.
Beispielsweise wird für das Amt für Rechnungswesen und Steuern, das Amt für
Soziales und Wohnen sowie das Bürger- und Ordnungsamt Unterstützung gesucht.

Die Ausschreibungen im Verwaltungsbereich sind, über die klassischen
Verwaltungsberufe hinaus, auch für Bewerber mit gewerbliche Berufsqualifikationengeöffnet: Bei Tätigkeiten im mittleren Dienst für Interessenten mit kaufmännischer
Ausbildung, im gehobenen Dienst für Bachelor-Absolventen mit juristischer Prägung.

In beiden Fällen wird nach der Einstellung eine berufsbegleitende Qualifikation
während der Arbeitszeit am Studieninstitut Duisburg absolviert. Zum anderen verteilen sich weitere Einstellungen auf unterschiedlichste
Spezialberufe (in den Kategorien Technik, Soziales und Gesundheit und weitere
Bereiche): Neben Fachleuten mit technischer Ausbildung wie Ingenieure und
Architekten werden beispielsweise auch ein Tierarzt sowie ein Hygienekontrolleur
eingestellt.

Zum Bewerbungsverfahren erklärt Stadtdirektor Martin Murrack: „Wir haben hierzuunser Onlineportal grundlegend neu aufgestellt. Bislang konnten sich lediglich Interessentinnen und Interessenten um einen Ausbildungsplatz online bewerben.
Das ist jetzt für alle Jobs bei der Stadt Duisburg möglich. Ab sofort sind die
Stellenausschreibungen unter www.duisburg.de/karriere zu finden.“

Interessierte können sich ausschließlich online zunächst bis zum 19. Mai bewerben.

Nach dem Ende der Bewerbungsfrist startet das Auswahlverfahren. Neben
verschiedenen soft skills wie Sozialkompetenz im Umgang mit Bürgern und
lösungsorientiertem Denken und Handeln werden bei den Spezialisten überwiegendFachfragen Inhalt der Bewerbungsgespräche sein.
Die Kampagne wird durch die Einbindung von Arbeitsagentur und jobcenter, den
städtischen Social-Media-Kanälen, Anzeigenschaltungen in Printmedien sowie

Plakatierungen in Duisburg und den umliegenden Städten unterstützt.

Auch wenn diese Nachricht inzwischen in den örtlichen Tageszeitungen zu finden war, sei die Pressemitteilung der Stadt an dieser Stelle wiedergegeben - der Grund ist ja erfreulich genug.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen