Wochen-Anzeiger-Gesundheitsdialog informiert interaktiv über Allergien und Asthma im Kindes- und Jugendalter
Wenn die Luft wegbleibt

Allergien und Asthma im Kindes- und Jugendalter widmet sich der nächste - diesmal interaktive - Wochen-Anzeiger-Gesundheitsdialog in Kooperation mit dem Helios Klinikum Duisburg und der Volksbank Rhein-Ruhr. Symbolfoto: adobe stock / ulkas
3Bilder
  • Allergien und Asthma im Kindes- und Jugendalter widmet sich der nächste - diesmal interaktive - Wochen-Anzeiger-Gesundheitsdialog in Kooperation mit dem Helios Klinikum Duisburg und der Volksbank Rhein-Ruhr. Symbolfoto: adobe stock / ulkas
  • Foto: Symbolfoto: adobe stock / ulkas
  • hochgeladen von Lokalkompass Duisburg

Allergien und Asthma sind die häufigsten chronischen Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter. Sie können sich unterschiedlich bemerkbar machen und reichen in der Auswirkung von störend bis gefährlich. Die Diagnose ist nicht immer ganz einfach, zumal diese Erkrankungen sich im Laufe des Wachstums mitunter erheblich wandeln.

Der nächste Gesundheitsdialog, den der Wochen-Anzeiger in Kooperation mit der Volksbank Rhein-Ruhr und dem Helios Klinikum Duisburg am Mittwoch, 3. Juli, veranstaltet, nähert sich dem Thema interaktiv.

Kostenloser Expertenrat

Dr. Peter Seiffert, Kinderpneumologe, Allergologe und Chefarzt der Kinderklinik am Helios Klinikum Duisburg, beleuchtet im ersten Teil der Veranstaltung den aktuellen Stand der Medizin zum Thema und gibt Antworten auf die folgenden und weitere Fragen: Wie komme ich rechtzeitig zur richtigen Diagnose? Welche ist die passende Therapie? Welchen Einfluss haben Krankheit und Therapie auf Schule, Sport und Freizeit? Kann ich vorbeugen und wie finde ich heraus, wie die Allergiegefährdung meiner Kinder ist? Danach haben Besucher die Möglichkeit, ihr Wissen zu Allergien und Asthma bei Kindern zu überprüfen und zu erweitern.

Asthmaschulung vor Ort

Neben Dr. Seiffert stehen mit Dr. Robert Schmitz, Silke Seiffert und Stephanie Nitzsche weitere erfahrene Trainer der Asthmaschulung „Luftsprung“ der Helios St. Johannes Klinik zur Seite und informieren über Auslöser, Medikamente und deren Wirkungsweise, psychosoziale Aspekte, Sport, Entspannungsübungen, Notfallmanagement und weitere Elemente für den Umgang mit der Erkrankung.

Auch Kinder herzlich willkommen

Auch Kinder sind herzlich bei der Veranstaltung willkommen. Ihnen steht neben der „Medizin zum Anfassen“ auch ein Stand zur Verfügung, der sich dem Thema kindgerecht und mit verschiedenen Bastelutensilien nähert. 

Infos und Anmeldung
=> Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 3. Juli, ab 17.30 Uhr (Einlass ab 17 Uhr) in der Zentrale der Volksbank Rhein-Ruhr im Duisburger Innenhafen statt. Das lichtdurchflutete Atrium des modernen Gebäudes bietet Platz für zahlreiche Besucherinnen und Besucher. Der Eintritt ist kostenlos.
=> Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, wird um vorherige Anmeldung per Telefon: 0203/546-2164 oder per E-Mail an info.duisburg@helios-gesundheit.de gebeten.
=> Die Adresse lautet: Zentrale der Volksbank Rhein-Ruhr, Am Innenhafen 8-10, 47059 Duisburg. Für die Veranstaltung stehen Parkplätze am Gebäude selbst zur Verfügung. Der Parkplatz P1 ist außerhalb der Öffnungszeiten für die Öffentlichkeit freigegeben. Der Parkplatz P2 ist mit einer Schranke versehen, an der Besucher sich anmelden können. Über den Haupteingang gelangt man ins Atrium.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen