Saisonfinale der VLN auf dem Nürburgring mit den Piloten des AMC Duisburg e. V.

Lance David Arnold im vollen Einsatz
2Bilder
  • Lance David Arnold im vollen Einsatz
  • Foto: Yvonne Bohrer / Motorracetime.de
  • hochgeladen von Cornelia Simon
Wo: Nürburgring, Nürburgring, 53520 Nürburg auf Karte anzeigen

Am kommenden Samstag findet das Saisonfinale der VLN Langstreckenmeisterschaft statt. Den 9. Lauf zur VLN, dem 43. DMV Münsterlandpokal, ausgerichtet vom MSC Münster e. V. DMV bestreiten Michael Bohrer und Benjamin Leuchter vom AMC Duisburg e. V. und Lance David Arnold,

Lance David Arnold im Porsche 911 GT3 R peilt mit seinen Teamkollegen Alexander Müller vom Team Frikadelli Racing wieder einen Podestplatz an. Dieses Rennen startet er wieder mit der Nummer 30 im rot-weißen GT3 Boliden aus Zuffenhausen.

Michael Bohrer wird im AVIA Clio RS Cup vom Team aufkleben.de zusammen mit Stephan Epp und Gerrit Holthaus das Rennen in Angriff nehmen und hoffen das der Clio über die Distanz kommt, denn beim letzten Rennen mussten sie mit Motorproblemen frühzeitig die Segel streichen. „So eine verkorkste Saison habe ich noch nie in meiner langen aktiven Motorsportzeit gehabt. Wir sind mit viel Zuversicht mit dem neuen Clio in die Saison gestartet, mussten aber viele Ausfälle in Kauf nehmen. Das geht an die Nerven vor allem wenn der Wagen hält können wir problemlos an der Spitze mitmischen“, so Michael Bohrer vor dem Rennwochenende.

Auch Benjamin Leuchter hofft auf ein gutes Wochenende. Denn auch er konnte beim letzten VLN – Lauf eine gute Startposition herausfahren, konnte dann aber nicht am Rennen teilnehmen weil auch hier der Motor seinen Dienst quittierte. „Erst am Mittwoch hat sich entschieden, das wir starten können beim letzten Lauf denn wir haben auf den Motor gewartet,“ so Benjamin Leuchter der zusammen mit Andreas Gülden im VW Golf GTI TCR vom Team Max Kruse Racing das Rennen bestreiten wird.

Der Renntag beginnt am Samstag mit dem Zeittraining von 8.30 – 10.00 Uhr. Der Pitwalk findet von 10.30 bis 11.00 Uhr statt. Das Rennen startet über die gewohnte Distanz von vier Stunden pünktlich um 12 Uhr – High Noon in der Eifel. Die Siegerehrung auf dem Podium erfolgt von 16.15 – 16.30 Uhr.

Tickets gibt es über die offizielle Website VLN.de sowie an den Tageskassen vor Ort. Für familienfreundliche 15 Euro pro Person – Jugendliche bis 14 Jahre haben freien Eintritt – erleben Fans Motorsport zum Anfassen. Im Preis inbegriffen ist der Zugang zu den geöffneten Tribünen am Grand-Prix-Kurs sowie zum Fahrerlager.

                                                                                                    CS + YB / Motorracetime.de

Lance David Arnold im vollen Einsatz
Michael Bohrer vom AMC Duisburg e. V. im AVIA Clio

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen