50 Jahre gute Taten - Großenbaumer Pfadfinder feiern großes Jubiläum am Samstag

Jubeln können sie: Als Wikinger verkleidet verbrachten die Großenbaumer Pfadfinder im letzten Jahr das Bezirks-Pfingstlager bei Koblenz. Nur eine von vielen Fahrten in den letzten 50 Jahren. Mehr dazu im Text. Foto: DPSG St. Franziskus
2Bilder
  • Jubeln können sie: Als Wikinger verkleidet verbrachten die Großenbaumer Pfadfinder im letzten Jahr das Bezirks-Pfingstlager bei Koblenz. Nur eine von vielen Fahrten in den letzten 50 Jahren. Mehr dazu im Text. Foto: DPSG St. Franziskus
  • hochgeladen von Florian Boos

Buntes Jubiläums-Sommerfest der Großenbaumer Pfadfinder am Samstag, 7. Juli, ab 12 Uhr

Am kommenden Samstag, 7. Juli, ab 12 Uhr ist es endlich soweit - die Großenbaumer Pfadfinder feiern ihr großes Sommerfest für die ganze Familie draußen vor dem Franziskushaus, Am Glockenturm 1, anlässlich ihres 50-jährigen Jubiläums. Daher gibt es auch viel Programm und besondere Gäste wie OB Sören Link und MSV-Maskottchen Ennatz.

Los geht es in diesem Jahr bereits von 12 bis 13 Uhr mit MSV-Maskottchen Ennatz. Er hat Autogrammkarten dabei und macht Fotos mit Groß und Klein. Zu diesem Zeitpunkt öffnet auch die große Kinder-Spielewiese.
Auf der Hüpfburg kann man sich richtig austoben, beim Kinderschminken kreativ werden und beim Torwand-Schießen seine Genauigkeit unter Beweis stellen. Auch von Anfang an dabei ist der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Buchholz. Hier können sich bis circa 15.30 Uhr alle Neugierigen das Fahrzeug und Feuerwehr-Werkzeuge erklären lassen. Alle anderen Aktionen für Kinder sind von 12 bis 20 Uhr geöffnet. Und wer schon pünktlich um 12 Uhr vorbeischaut, sollte direkt zum Wertmarken-Stand gehen. Hier erhalten die ersten 50 Besucher einen Gutschein für ein Softgetränk oder ein Slush-Eis.
Um 14 Uhr geht es weiter mit dem offiziellen Teil zum 50. Jubiläum. Zuerst veranstalten die Pfadfinder einen Open-Air-Wortgottesdienst, organisiert mit Diakon Thomas Löv und Gemeindereferentin Renate Röttger. Im Anschluss gratulieren neben Oberbürgermeister Sören Link auch befreundete Großenbaumer Verbände zum runden Geburtstag. Für die Sportbegeisterten werden natürlich auch die beiden Viertelfinal-Partien um 16 und 20 Uhr übertragen.

Grußworte von OB Link

Traditionell immer dabei ist die große Tombola. Hier gilt wieder: Jedes Los gewinnt! Am Abend gegen 20 Uhr findet dann unter allen Losen die Hauptpreisverlosung statt.
Zu einem richtigen Sommerfest gehört natürlich auch gute Musik. Dafür sorgen "Plan Z" aus Duisburg. Die vier Jungs spielen besten Rock/Pop-Cover und haben mit Sven Salm an der Gitarre sogar einen ehemaligen und langjährigen Leiter des Pfadfinderstammes dabei. Sie spielen von 19 bis 20 Uhr und noch einmal nach der Hauptpreisverlosung ab 20.30 Uhr.
Und zum Schluss wird es dann ganz gemütlich: Ab 21.30 Uhr kann man am Lagerfeuer gemeinsam den Gitarren lauschen und Stockbrot formen. Mit so viel Programm feiern die Pfadfinder ihr Jubiläum, da sie inzwischen 50 Jahre in Großenbaum aktiv sind. Seitdem betreiben sie - angelehnt an die Methodik des Pfadfinder-Gründers Robert Baden-Powell - Jugendarbeit, organisieren Fahrten und bringen sich in die Gemeinde ein. Im Jahr 1976 trat der Stamm der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg bei und ist seitdem Mitglied im größten Pfadfinderbund Deutschlands. Eine so lange Stammesgeschichte lebt natürlich von den vielen Personen, die zu ihrer Zeit als Leiter und Gruppenkinder prägend waren und von denen viele auf dem Jubiläumsfest an ihre Pfadfinderzeit zurückdenken werden.

Zelten in ganz Europa

Und egal wann, in der Stammesgeschichte gab es immer einen roten Faden: Kindern und Jugendlichen einen Treffpunkt zu geben, ihnen die pfadfinderischen Werte zu vermitteln, ihre Kreativität und ihre Stärken zu fördern und ihnen ein altersgerechtes, spaßiges Programm zu bieten, war immer am wichtigsten. Auch heute noch werden jede Woche Gruppenstunden für Wölflinge, Jungpfadfinder (Juffis), Pfadfinder (Pfadis) und Rover organisiert. Es wird gespielt, gebastelt, getüftelt und gebaut, Ausflüge, Feiern und Wochenendfahrten werden organisiert, und natürlich wird viel gelacht.
Um Aktionen, Camping-Equipment und Spiel- und Bastelmaterialien zu finanzieren, werden regelmäßig Aktionen durchgeführt, die die Stammeskasse aufbessern. Schon die Kleinsten helfen mit, indem sie gewissenhaft die Zettel für die dreimal jährlich stattfindende Altkleidersammlung austragen. Die Größeren, natürlich ebenfalls nicht frei vom Zettelverteilen, helfen dann auch noch beim Einsammeln der Altkleider-Säcke mit. Vor Weihnachten findet immer der Tannenbaumverkauf statt, ein fester Termin im Kalender vieler Großenbaumer. Hierfür werden die Bäume am Tag vorher extra frisch mit dem LKW aus dem Sauerland abgeholt.
Ein besonderes Highlight sind die jährlichen Pfadfinderlager. Dort geht es teilweise richtig klassisch pfadfinderisch zu, es wird gewandert, gezeltet und abends am Lagerfeuer gesungen. Ob nach Schweden, Irland, Frankreich, Italien oder Bayern: Man ist in Europa schon richtig rumgekommen. Jedes Lager für sich ist ein Highlight, auf das Groß und Klein lange hinfiebern. Mit sportlichen Wettkämpfen, Nachtwanderungen und dem Erstellen von Lagerbauten. Die Lagermottos, bei deren Umsetzung sich die Leiter nicht allzu ernst nehmen, bleiben oft lange im Gedächtnis, so zum Beispiel "Ich bin im Lager, holt mich hier raus!" in Schwedeneck 2013 oder "Lager Wars - Episode I" in der Toskana 2015.
Dabei sind die Großenbaumer besonders dafür bekannt, Liedtexte zu dichten, die das Lagermotto und lustige Situationen aufgreifen. Beispielsweise ging es im Jahr 2017 mit vielen Duisburger Stämmen ins Bezirkslager bei Koblenz. Dort vertraten die Großenbaumer im Rahmen des Europa-Mottos Dänemark. Dafür wurde jedes Kind mit einer Wikingermütze mit Bart ausgestattet, und ein Party-Hit von Mickie Krause wurde umgedichtet. Selbstverständlich durfte keiner das Camp verlassen, ohne Helm und Bart zu tragen. Ein Pfadfinder aus einem anderen Stamm meinte am zweiten Tag des Lagers: "Egal wo man ist, überall begegnet man Leuten mit Bart." Das Lager war damit typisch dafür, wie sich die Großenbaumer Pfadfinder gerne sehen: präsent, kreativ, gut gelaunt, als verschworene Gemeinschaft und vor allem mit einem kräftigen Augenzwinkern. Gerne auch noch länger als weitere 50 Jahre...

Weitere Informationen zur Arbeit der Großenbaumer Pfadfinder gibt es im Internet unter www.dpsg-grossenbaum.de.

Jubeln können sie: Als Wikinger verkleidet verbrachten die Großenbaumer Pfadfinder im letzten Jahr das Bezirks-Pfingstlager bei Koblenz. Nur eine von vielen Fahrten in den letzten 50 Jahren. Mehr dazu im Text. Foto: DPSG St. Franziskus
Von 19 bis 20 Uhr und von 20.30 bis 21.30 Uhr präsentieren Plan Z Pop bis Schlager, Oldie bis aktuell und eine gesunde Portion Rock. Foto: Plan Z
Autor:

Florian Boos aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen