Rüddel Racing und Johannes Georg Kreuer vom AMC Duisburg e. V. starten auf dem Nürburgring

Anzeige
Rüddel Racing vom AMC Duisburg auf der Nordschleife (Foto: Yvonne Bohrer / Motorracetime.de)
Nürburg: Nürburgring | Die Saison von Rüddel Racing neigt sich dem Ende. Beim letzten Lauf zur Westfalen Trophy, veranstaltet vom Motorsportclub Borg e. V. im ADAC geht das Team aus Hochfeld bei drei Serien an den Start. Zum Einsatz kommt der Ford Escort RS 1600 MK I.
Bei der FHR HTGT um die Dunlop Trophy reist das Team als vorzeitiger Meister in die Eifel zum Nürburgring. Pilotiert wird der Escort wieder von Heinz Schmersal und Mike Stursberg. Am Freitag stehen die beiden Trainingssitzungen auf dem Programm bevor am Samstag um 10.35 Uhr das 1-Std.-Rennen gestartet wird mit Fahrerwechsel. Gefahren wird die GP Strecke.
Mit dem Audi R8 bestreiten Schmersal und Stursberg am Samstag noch zwei Rennen über jeweils 30 Minuten bei der Spezial Tourenwagen Trophy H&R Cup (STT). Neben dem Rüddel Team startet auf der GP Strecke auch der AMC – Pilot Johannes Georg Kreuer bei der STT. Zum Einsatz kommt der gelbe Donkervoort D8 180 R vorbereitet und unterstützt vom Team Classic & Speed, ansässig am Bilster Berg. Für Kreuer geht es wieder um einen Podestplatz in der Klasse.

Am Sonntag kommt es zum großen Finale bei dem Dunlop FHR Langstreckencup. Dieses Rennen wird auf der kombinierten Nürburgring GP und Nordschleife ausgetragen über eine Distanz von zwei Stunden. Mit einem Punkt Vorsprung in der Meisterschaft geht das Rüddel Team ebenfalls mit dem Ford Escort RS 1600 MK I an den Start. Auch hier wechseln sich Heinz Schmersal und Mike Stursberg am Lenkrad ab.
„Wir reisen gut vorbereitet in die Eifel und wollen uns den Titel bei der Dunlop FHR sichern, aber das Rennen ist lang und belastend für Material und Fahrer. Wir hoffen das es wie bei vielen unseren Rennen alles klappt,“ so das AMC Mitglied Robert Rüddel.
CS + YB / Motorracetime.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.