Bis Ende August sind alle Großveranstaltungen abgesagt - Wir geben Ihnen einen Überblick
Das alles findet erst einmal nicht statt

Es ist ein Bild, wie es die Emmericher Jahr für Jahr gewohnt sind. Doch in diesem Jahr werden sie aufgrund der Corona-Pandemie darauf verzichten müssen.
3Bilder
  • Es ist ein Bild, wie es die Emmericher Jahr für Jahr gewohnt sind. Doch in diesem Jahr werden sie aufgrund der Corona-Pandemie darauf verzichten müssen.
  • Foto: Ralf Beyer
  • hochgeladen von Jörg Terbrüggen

Auch wenn die Einzelhandelsgeschäfte wieder geöffnet haben und die Schüler der Abschlussklassen aus der häuslichen "SchulQuarantäne" wieder zurück in ihre Klassenräume dürfen, so hält uns die Corona-Pandemie weiterhin in Atem. Denn bis Ende August sind nach wie vor alle Großveranstaltungen abgesagt. Auf was Sie alles verzichten müssen? Wir haben es zusammengefasst.

Sportlich geht es im Reigen der Absagen los, denn am 3. Mai hätte der TV Elten eigentlich im Eugen-Reintjes-Stadion das 5. Internationale EMM-Leichtathletik-Sportfest veranstaltet. Immerhin nahmen im vergangenen Jahr gut 260 Sportler aus verschiedenen Nationen daran teil. Es ist mittlerweile das größte Leichtathletik-Event im Kreis. Auch die Sternfahrt der Feuerwehren vom 8. bis 10. Mai in Emmerich entfällt. Ebenso wie der verkaufsoffene Sonntag.
Abgesagt wurde am 17. Mai auch der Sebastian Kneipp Tag in Elten, ebenso wie drei Tage später der Auftakt in die Schützenfest-Saison mit den St. Georg-Schützen aus Hüthum. Während in Hüthum kein neuer König den Schützenthron besteigt, müssen auch die Freunde des Zweirades ihre Vehikel wohl in der Garage oder im Schuppen stehen lassen, denn die Radtour von Museum zu Museum nach Doetinchem fällt leider ebenso aus wie die beliebte Veranstaltung "Kalkar on Wheels". Am 23. Mai wird leider kein einziger Lastwagen über die Rheinpromenade fahren.

Im Juni geht es weiter

Betroffen von Corona ist am 1. Juni das Mühlenfest in Elten und nur ein paar Tage später die 3. Emmericher Biermeile, das mittlerweile bei den Emmerichern sehr beliebte Beer, Food & Friends. Doch nicht nur die Erwachsenen sind arg gebeutelt, denn auch das 3. Internationale Kinderfest am 6. Juni findet nicht statt. Der Heimatverein Hüthum-Borghees reiht sich in die lange Liste der Veranstalter ein, die ihre Events - hier das 25. Brunnenfest am 11. Juni - absagen mussten.
Kein Schuss auf den Holzvogel fällt in diesem Jahr auch bei den Dornicker Schützen am 13. Juni, gestrichen ist auch der Day for Peace am 14. Juni am Schlösschen Borghees. Fortuna Elten hatte sich so auf das 110-jährige Bestehen gefreut und ein Freundschaftsspiel gegen die Traditionsmannschaft des FC Schalke 04 organisiert. Der Kick gegen eine Stadtauswahl und die Feierlichkeiten sind abgeblasen, ebenso wie das Seifenkistenrennen auf dem Eltener Berg und das Schützenfest in Praest am 27. Juni.

Juli wird nicht besser

Wer noch auf die Emmericher Kirmes Anfang Juli gehofft hatte, wird traurig sein: Kein Autoscooter, keine Bierbude, keine Losbude. Der Geistmarkt bleibt leer, ebenso wie das Schützenhaus Kapaunenberg zum Schützenfest der Borussia. Auch der Niederrheinische Radwandertag dürfte, Stand jetzt, wohl von der Liste am 5. Juli zu streichen sein. Gestrichen ist in jedem Fall die Mittsommernacht im Dr.-Robbers-Park in Elten und am 25. Juli das Schützenfest der St. Martinus-Schützen.

Keine Party am Rhein

Einreihen in die unzähligen Absagen müssen sich auch die St. Sebastian-Schützen und die St. Michael-Schützen, die immer gemeinsam am Schützenhaus Kapaunenberg feiern. Erstmals sollte am 22. August das Rheinwummen für Party-Atmosphäre in Emmerich sorgen. Die BürgerGemeinschaft Emmerich (BGE) hat entschieden, die für den 28. August geplante TOP JOB-Börse für das Jahr 2020 abzusagen. Die Corona-Epidemie und die damit einhergehenden Einschränkungen sowie Auflagen erlauben es leider nicht, diese wichtige Veranstaltung in diesem Jahr ehrenamtlich durchzuführen. Für das Jahr 2021 plant die BGE, die TOP JOB-Börse am Freitag, 3. September 2021 wieder zu veranstalten.
Wie es mit den Veranstaltungten im September ausschaut, kann zum jetzigen Zeitpunkt niemand vorhersehen. Daher sah die Emmericher Werbegemeinschaft und das Stadtmarketing bisher auch von einer Absage des Stadtfestes ab. Schließlich soll das Stadtfest ja erstmals mit dem Streetfood-Festival einher gehen. Zudem ist am 20. September auch noch ein verkaufsoffener Sonntag geplant. Am 19. September steht zudem das Schützenfest der St. Antonius-Schützenbruderschaft Vrasselt auf dem Plan. Werden Sie vielleicht den einzigen neuen Schützenkönig ermitteln können? Wenn alles glatt läuft, soll Anfang Oktober auch das verschobene Stadtschützenfest nachgeholt werden. Mal sehen, ob sich das tatsächlich realisieren lässt? Wir halten Sie über aktuelle Termine auf dem Laufenden.

Autor:

Jörg Terbrüggen aus Emmerich am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.