Essen Bochold: Nach versuchtem Raubüberfall Montagefoto erstellt. Die Polizei bittet um Mithilfe!

Wer kennt die Person?
2Bilder
  • Wer kennt die Person?
  • Foto: E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de
  • hochgeladen von Lutz E. Klee

Am 26. November wurde eine 59-jährige Frau in Begleitung ihrer 1-jährigen Enkelin, die sie im Kinderwagen vor sich her schob, gegen 18:45 Uhr auf der Wolfsbankstraße in Essen von zwei unbekannten Personen unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe ihrer Wertsachen aufgefordert. (wir berichteten am 27. November) Nachdem die Täter sich davon überzeugt hatten, dass sie keine Wertsachen bei sich trägt, flüchteten sie. Die Ermittlungen hat die EG Jugend übernommen. Es konnte ein Montagfoto von einem der Täter erstellt werden. Wer kennt die Person? Hinweise bitte unter Telefon 0201-829-0. / san.

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

Pressemeldung vom 27.11.2011:

Versuchter Raubüberfall auf 59-Jährige mit Kinderwagen

Essen - Bochold (ots) - Gestern Abend wurde eine 59-jährige Essenerin mit einem Kinderwagen von zwei Jugendlichen mit einem Klappmesser bedroht und zur Herausgabe ihrer Tasche gezwungen. Die Fußgängerin führte ihre einjährige Nichte in einem Kinderwagen auf dem Wolfsbankring spazieren. Kurz vor der Einmündung zur Wolfsbankstraße wurde sie von zwei Jugendlichen angesprochen und nach 20 Cent gefragt. Als sie der Bitte nach dem Kleingeld nicht nachkam, setzte sie ihren Spaziergang auf der Wolfsbankstraße in Richtung Bocholder Straße fort. Nun wurde sie erneut von dem jugendlichen Täter angesprochen, der sie zuvor in ein Gespräch verwickelt hatte und der sich noch immer in Begleitung seines Kollegen befand. Jetzt hatte sich der junge Mann einen Schal über den Mund gezogen, trat von hinten an die Frau heran. Er bedrohte sie mit einem gezogenen Klappmesser und forderte die 59-Jährige auf, ihm ihre Tasche zugeben. Auch ihre Bemerkung, dass sich nichts in der Tasche befinde, schreckte den Täter nicht ab. Nachdem die beiden Jugendlichen bemerkten, dass die Spaziergängerin wirklich keine Wertsachen bei sich hatte, flüchteten sie zu Fuß in Richtung Wolfsbankring / Netto-Filiale. Die beiden jungen Räuber waren 14-16 Jahre alt und zwischen 165 und 170 cm groß. Der mit dem Messer bewaffnete Täter war von schmaler Statur und komplett schwarz gekleidet. Er trug einen Schal mit mehrfarbigem Muster, den er sich später ins Gesicht zog. Sein Mittäter war ebenfalls dunkel gekleidet und hatte einen dunklen Teint. Beide trugen dunkle Mützen.

Quellen:
http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11562/2161567/pol-e-nach-versuchtem-raubueberfall-montagfoto-erstellt
http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11562/2155360/pol-e-versuchter-raubueberfall-auf-59-jaehrige-mit-kinderwagen
..

Wer kennt die Person?
Autor:

Lutz E. Klee aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen