Anwohner können wieder in ihre Häuser zurück
19.01 Uhr: Die Bombe in Stoppenberg ist entschärft

Um kurz nach 19 Uhr kam die gute Nachricht: Der Blindgänger in Stoppenberg konnte erfolgreich entschärft werden.
  • Um kurz nach 19 Uhr kam die gute Nachricht: Der Blindgänger in Stoppenberg konnte erfolgreich entschärft werden.
  • Foto: Stadt Essen
  • hochgeladen von Christa Herlinger

Die gute Nachricht vorne weg: Die Entschärfung der britischen Fünf-Zentner Bombe in Stoppenberg ist problemlos verlaufen. Doch der  Blindgänger hat ordentlich Arbeit gemacht. 

Insgesamt waren von dem Bombenfund rund 2.855 Essener im äußeren Kreis sowie rund 1.206 Personen im inneren Kreis betroffen. Auch zahlreiche sensible Einrichtungen mussten evakuiert werden, darunter das Seniorenheim an der Grabenstraße, der Herbertshof - Ambulantes und Betreutes Wohnen - sowie das Wohnheim Grabenstraße und das Männerwohnheim Stoppenberg. Die Hilfsorganisationen hatten zahlreiche Krankentransporte durchzuführen, für größere Gruppentransporte standen Ersatzbusse der Ruhrbahn zur Verfügung.
In den vier eingerichteten Betreuungsstellen, unter anderem in der Bischöflichen Sekundarschule am Stoppenberg, wurden knapp 200 Personen betreut. Über 20 Patienten wurden medizinisch im St. Vincenz Krankenhaus versorgt.

190 Einsatzkräfte im Dienst

Den Einsatz haben insgesamt 190 Kräfte von Feuerwehr, RGE, Polizei, Stadtwerke Essen, Ordnungsamt, Ruhrbahn und der unterschiedlichen Hilfsorganisationen betreut. 218 Bürger haben sich an dem eingerichteten Bürgertelefon über die Entschärfung informiert.

Anwohner können in ihre Häuser zurück

Betroffene Anwohner können nun wieder in ihre Häuser und Wohnungen. Die eingerichteten Sperrstellen werden in Kürze geöffnet, damit auch der Verkehr wieder fließen kann. Die eingerichteten Umleitungen der Ruhrbahn werden fahrplanmäßig wieder aufgehoben.

Autor:

Christa Herlinger aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen