Borbecker Einrichtungen und Vereine stellen sich auf dem Germaniaplatz vor
„Miteinander in Borbeck“ geht am Freitag in eine neue Runde

Susanne Asche, Vorsitzende des BBVV, begrüßt auch in diesem Jahr die Polizei zum Thema Kriminalprävention auf dem Germaniaplatz. Foto: Archiv
  • Susanne Asche, Vorsitzende des BBVV, begrüßt auch in diesem Jahr die Polizei zum Thema Kriminalprävention auf dem Germaniaplatz. Foto: Archiv
  • hochgeladen von Marc Keiterling

Ansprechpartner für Beratung und Hilfen in besonderen Lebenslagen in Borbeck gesucht oder an Möglichkeiten der Begegnung und Mitwirkung im Stadtteil interessiert? Antworten dazu finden sich am kommenden Freitag, 17. Mai 2019, von 10 bis 15 Uhr bei „Miteinander in Borbeck“.

Mit einem bunten Markt der Möglichkeiten informieren Borbecker Vereine, Einrichtungen und soziale Dienste an 20 Ständen auf dem Germaniaplatz bis zum Bürgeramt über ihre Angebote rund um Gesundheit, Sicherheit, Alter und Zusammenleben in Borbeck. Das erklärte Ziel der Veranstaltung, die jetzt zum zweiten Mal stattfindet: die Vielfalt des sozialen und kulturellen Lebens in Borbeck zeigen, Gemeinschaft erleben und das Netzwerk der verschiedenen Akteure im Stadtteil, die sich um das Miteinander in Borbeck kümmern, stärken.

Das Spektrum der Angebote ist vielfältig: Mit von der Partie sind das Sozialpsychiatrische Zentrum (SPZ) des Katholischen Klinikums Essen mit Informationen zu Hilfen in besonderen Lebenslagen wie betreutes Wohnen, Beratung und Betreuung von Menschen mit psychischen Erkrankungen sowie Joborientierung, die Caritas Sozialstation (CSE Ruhr) und der Sozialdienst katholischer Frauen Borbeck mit Memory Café, Beratung zur Ambulanten Pflege und zur Patienten- und Vorsorgeverfügung sowie das Schlaganfallbüro Ruhr-Aphasikerzentrum NRW im Philippusstift mit einem Schlaganfall-Test.

Fahrrad-Check im Angebot

Vertreten sind der VDK Bergeborbeck, ein Stand der AWO Ortsvereine Borbeck und der AOK Rheinland in Borbeck, die Stadtteilbibliothek Borbeck mit einem Büchertisch, die Evangelische Kirchengemeinden Dellwig/Frintrop/Gerschede und Borbeck/Vogelheim mit einem Kuchenstand und dem Fahrrad-Check der Fahrradwerkstatt des „Kreuzer“, der Kirchenladen „Mittendrin“ der Katholischen Pfarrgemeinde St. Dionysius und der Ökumenische Eine-Welt-Laden mit fair gehandelten Waren, kleinen Snacks und Einkehrmöglichkeiten im Café. Der Kultur-Historische Verein Borbeck zeigt Zeugnisse zur Borbecker Stadtteilgeschichte, der Borbecker Bürger- und Verkehrsverein stellt Projekte aus dem Stadtteilleben vor.

Postkarten aus Borbeck

Daneben gibt es eine Ausstellung von Postkarten aus Borbeck von Essen-historisch und ein Bastelangebot des neuen Vereins Stadttauben Essen-Borbeck. Vormittags informiert außerdem die Abteilung Kriminalprävention/Opferschutz der Kriminalpolizei Essen zu „Straftaten zum Nachteil älterer Menschen/Taschendiebstahl“.

Musikalisch begleitet wird der Tag durch Bruder Johannes Enß von den Salesianern Don Boscos mit seinem Leierkasten, einer Tanzgruppe der Dürerschule und einer Musikgruppe des „Kreuzer“. Kleine Köstlichkeiten, Waffeln und eine Spargelcremesuppe sorgen für das leibliche Wohl. Durch die Veranstaltung führt Franz Josef Gründges.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen