Koalitionsverhandlungen werfen lange Schatten.NRW Justizminister Thomas Kutschaty diesmal nicht zu Gast bei der Jahresabschlussbesprechung der Essener Schiedsleute

Der Vorsitzende der Bezirksvereinigung Essen, Udo Glowka begrüßt die anwesenden Gäste.
4Bilder
  • Der Vorsitzende der Bezirksvereinigung Essen, Udo Glowka begrüßt die anwesenden Gäste.
  • hochgeladen von Udo Glowka
Wo: Parkrestaurant Spindelmann, Palmbuschweg 57, 45326 Essen auf Karte anzeigen

NRW Justizminister Thomas Kutschaty hatte, wie auch in den Jahren zu­vor, seine Teilnahme an der Jahresabschlussbesprechung der Bezirks­vereinigung Essen im Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrau­en e. V., zugesagt.

Leider machten die Koalitonsverhandlungen in diesem Jahr einen Strich durch die Rechnung. Hannelore Kraft, die ebenfalls an den Verhandlun­gen in Berlin teilnahm, bat Thomas Kutschaty, sie bei einer größeren Ver­anstaltung in Duisburg zu vertreten. Schade, sicherlich klappt es dann im nächsten Jahr wieder.

Die Jahresabschlussbesprechung der Bezirksvereinigung Essen fand in diesem Jahr wieder im Parkrestaurant Spindelmann am Palmbuschweg 57 statt.

Zu den Ehrengästen zählten diesmal

Detlef Heinrich, Vizepräsident am Landgericht Essen
Winfried Bein, Vizepräsident am Amtsgericht Essen
Hermann Heimeshoff, Direktor des Amtsgerichts Borbeck
Sandra Krause, stellv. Direktorin des Amtsgerichts Steele
Dietmar Wilmsmann, Direktor des Amtsgerichts Recklinghausen
Hans-Ulrich Pollender, Oberstaatsanwalt
Monika Ganteföhr, Bundesvorsitzende des BDS
Dr. Uta von Loewenich, Fachbereichsleiterin des Rechtsamts Essen
Ralf Zimmermann, Leiter im Rechtsamt der Stadt Essen

Nach den obligatorischen Grußworten der zahlreichen Ehrengäste, wurde auch in diesem Jahr die Weiterbildung der Schiedsleute nicht außer Acht gelassen.

Den Part der Weiterbildung übernahm freundlicherweise Herr Dietmar Wilmsmann, Direktor des Amtsgerichts Recklinghausen

Sein Thema:

Der vollstreckbare Verlgleich

Dies ist ein Thema, dass die Schiedsleute natürlich ganz besonders interessiert, da nach einer Schiedsverhandlung zwar die Rückmeldung erfolgt, wenn ein Vergleich nicht eingehalten wird, nicht aber die weitere rechtliche Abfolge.

Im Anschluss an diesem Vortrag folgte diesmal keine besondere Aussprache, da Herr Wilmsmann die Seminarteilnehmer bereits während seines Vortrages aufforder­te aktiv durch Wortmeldung, teilzunehmen.

Jubiläen waren in diesem Jahr nicht zu verzeichnen, wodurch sich die Redezeiten zur vollen Zufriedenheit der Teilnehmer, drastisch reduzierte.

Ein gemeinsames Essen und ein daran anschließendes gemütliches Beisammensein rundete diesen gelungenen Abend ab.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen