SPD will Bürgertreff Überruhr stärken

SPD-Ratsfrau Janine Laupenmühlen       Foto: SPD
  • SPD-Ratsfrau Janine Laupenmühlen Foto: SPD
  • hochgeladen von Melanie Stan

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt stellt für die Sitzung des Ausschusses für Kultur und Integration am Mittwoch, 1. Februar, einen Antrag, wonach die Verwaltung prüfen möge, welche Beteiligungsmöglichkeiten für Bürgerschaft und Vereine genutzt werden können, um den Bürgertreff Überruhr als „dauerhaft lebendigen Ort des Gemeinschaftslebens im Stadtteil zu erhalten und welche Unterstützung die Verwaltung dabei leisten kann“.
„Wenn die Stadt Essen jetzt noch einmal Geld in das Bürgerzentrum Überruhr steckt, soll sich dieses Engagement auch lohnen. Darum bitten wir die Verwaltung, bei der Suche nach strukturellen Beteiligungsmöglichkeiten für die Nutzer der Örtlichkeit zu helfen“, erklärt Janine Laupenmühlen, SPD-Ratsfrau für Überruhr.
Der Bürgertreff Überruhr ist der einzige öffentliche Versammlungsraum auf der gesamten Ruhrhalbinsel. Entsprechend wichtig ist der SPD-Fraktion daher der zukunftsfeste Erhalt. „Wir wollen kein einfaches ‚Weiter so‘, wir wollen, dass sich die Aktiven vor Ort gemeinsam auch des Themas annehmen, wie das Bürgerzentrum zukünftig genutzt wird und wie vielleicht auch die Ausnutzung noch optimiert werden kann. Ob dies im Rahmen eines Trägervereins, eines Fördervereins oder eines Runden Tisches passiert, das muss gemeinsam mit der Stadtverwaltung geklärt werden“, so Janine Laupenmühlen abschließend.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen