"Löwes Lunch": Jogging - der Wald ist nicht genug!

Eigentlich weiß ich alles übers Laufen - theoretisch. Denn schon während meiner aktiven Zeit als Handballer habe ich die saisonvorbereitenden Langstreckenläufe rund um die Schillerweise gehasst. Doch mit Blick auf einige Bergwandertouren im Sommer muss ich mich jetzt wieder über die heimische Joggingrunde quälen und komme mir gleich zum Auftakt wie ein Neandertaler vor.
Zur Laufhose trage ich meinen alten Trainingsschlumpf, auf dem immer noch mein früherer Kampfname "Opa" prangt. Das bringt mir gleich am ersten Mini-Anstieg (Mist, mein Knie hat schon genug!) eindeutig mitleidige Blicke zweier Windhund-Mädels ein. In hautengen Running-Outfits sausen sie an mir vorbei. Keine Ahnung, warum mein Blick rein zufällig zum Po der Linken schweift? Dort prangt der Slogan "2 fast 4 you", sie rechnet also mit Nachzüglern...
Etwas später laufe ich zu einem Typen mit "Bob, der Baumeister"-Gürtel auf. Was der alles dabei hat! Gefühlte 20 Mini-Fläschchen, dazu bunte Kraftriegel und - und - und... Da man ja stets nur so schnell laufen soll, dass man noch quatschen kann, frage ich betont lässig: "Na, da hat einer aber ganz schön Nachdurst, oder?" Der Hungerhaken blickt mich verständnislos an: "Nee, ich trainiere für ´nen Marathon, muss noch zehn Kilometer." Angeber!!!
Während es in meinem Rücken so zieht, dass ich vermute, jederzeit durchzubrechen, nähert sich von vorne wieder so ein Verkabelter. Ohrenstöpsel drin, I-Pod volle Kanne an, ich kann die Musik sogar im Vorbeistampfen hören. Hab' auch son Ding zu Hause im Schrank, aber wenn man zur "Generation Walkman" (Tu ma Kassette!) gehört, hat man wohl nicht den direkten Zugang zur neusten Technik.
Nach mörderischen 25 Minuten bin ich zurück und muss (darf) an einer roten Ampel halten; neben mir zwei Läufer im Rentenalter und im Laufeinheitslook vom Kaffeeröster. Mir ist eine Schweißperle ins Auge gelaufen, es juckt. Meine operierte Achillessehne brennt, beide Knie haben zugemacht und ich kann mich nur noch in gebückter Haltung bewegen.
Die beiden Oldies sehen aus wie frisch geföhnt, da sagt SIE zu IHM: "Noch vier Wochen Schatz, dann hat das mit den Silvesternacht-Vorsätzen ein Ende und wir echten Läufer sind wieder unter uns."
Mir reicht's!

Autor:

Detlef Leweux aus Essen-Steele

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

36 folgen diesem Profil

11 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen