Verdienter Erfolg gegen SC Werden - Heidhausen

Joel Feld
11Bilder

Die erste Szene in der Partie hatte der TC Freisenbruch. Jörn Parakenings setze sich gegen drei Gegenspieler durch und konnte zum Abschluss kommen. Doch der Keeper konnte den Schuss parieren. In der zehnten Spielminute war wieder der TC an der Reihe. Einen Freistoß aus gut 17 Metern legte sich Christian Cronberger zurecht. Dessen Freistoß wurde knapp übers Tor geschossen. Dann war der Gast an der Reihe. In der 19. Spielminute zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Elfmeter. Diesen konnte Andy Wehmöller parieren. Nur eine Minute später klingelte es das erste Mal im Kasten von Werden-Heidhausen. Joel Feld spielte einen Ball aus dem Halbfeld in den Sechszehnmeterraum. Dort stieß Jörn Parakenings mit dem Gästekeeper zusammen und verletzte sich schwer. Der Schiedsrichter entschied nicht auf Foul und Mo Peus reagierte am schnellsten und konnte den Ball im leeren Tor unterbringen. Durch die schwere Verletzung musste das Spiel gute 20 Minuten unterbrochen werden.

Dann wieder der TC. Ein Freistoß von Marvin Schadhof findet Heiko Basel, der dann Ball aber nichtmehr auf das Tor bringen konnte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff das 2:0 für den TC. Wieder tritt Marvin Schadhof einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld. Dort kam dann Momo Verfürden zum Kopfball und konnte das 2:0 markieren. Halbzeit

Nur vier Minuten in der zweiten Halbzeit gespielt, konnte der TC Freisenbruch das 3:0 erzielen. Wieder ein Standard. Marvin Schadhof brachte den Ball vor das Tor der Gäste. Dort schraubte sich Steve Feind hoch und konnte den Ball im Kasten unterbringen. Dann erhöhte Werden-Heidhausen den Druck. In der 56. Spielminute trat Werden-Heidhausen eine Ecke. Der TC konnte den Ball nicht aus der Gefahrenzone klären doch der Abschlussd war kein Problem für Andy Wehmöller.

Dann war der TC wieder an der Reihe.In der 67. Spielminute wurde Momo Verfürden stark auf der linken Seite freigespielt. Dieser brachte den Ball direkt vor den Kasten, doch Tim Stränger verpasste knapp.

Bis zur 82. Minute passierte relativ wenig auf dem Platz. Doch dann konnte Werden-Heidhausen das 3:1 erzielen. Der Ball wurde von der linken Seite vor das Tor gebracht. Da setzt sich der Stürmer von Werden-Heidhausen gut durch und erzielte aus fünf Metern den Ball im Netz unterbringen. Damit nochnicht genug. In der Nachspielzeit konnte der Gast von Werden-Heidhausen den 3:2 Anschlusstreffer erzielen. Ein Durcheinander in der TC-Abwehr nutzte der Gast und erzielte das 3:2. Danach war Feierabend.

Autor:

Petra Mittelstaedt aus Essen-Steele

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen