"Auflegen ist sicher!"
Aktion gegen betrügerische Anrufe

Eine neue Postkarte gibt Sicherheitshinweise zu Trickbetrügern.
  • Eine neue Postkarte gibt Sicherheitshinweise zu Trickbetrügern.
  • Foto: Sven Lorenz
  • hochgeladen von Lokalkompass Essen-Süd

Die Polizei und Sparkasse warnen wieder vor betrügerischen Anrufen. Die Masche der Täter ist nicht neu.

„Hier spricht die Polizei - wir haben eine Liste mit den Daten nächster Einbruchsopfer bei der Festnahme einer Einbruchsbande sichergestellt. Ihr Hab und Gut ist in Gefahr!“ So oder so ähnlich melden sich immer häufiger falsche Polizeibeamte, um überwiegend ältere Menschen zu betrügen. Teilweise erweitern die falschen Polizeibeamten ihre Geschichte noch dadurch, dass Bankmitarbeiter mit Kriminellen unter einer Decke stecken und dass das Geld des vermeintlichen Opfers bei der Bank nicht mehr sicher sei.

Falscher Polizist holt Bargeld und Wertgegenstände ab

Häufig fordern die Betrüger die Angerufenen zum „eigenen Schutz“ auf, Bargeld und Wertgegenstände bereitzustellen und vertrauensvoll an einen weiteren (falschen) Polizisten zu übergeben, der zu ihnen komme und alles vorübergehend in Sicherheit bringe.

Keine persönlichen Dinge preisgeben 

Dringend warnen die Polizei und die Sparkasse davor, irgendwelche Angaben telefonisch an Dritte herauszugeben. Auflegen ist in diesem Fall nicht unhöflich - auflegen ist sicher!
Unter dem Motto „Auflegen ist sicher“ hat die Polizei NRW die wichtigsten Hinweise zum Trickbetrug des angeblichen Polizisten auf einer Postkarte zusammengefasst. Kurz und knapp wird beschrieben, wie man am besten vorgeht, wenn ein angeblicher Polizeibeamter anruft. Diese Sicherheitshinweise sowie die ausführliche Broschüre „Klüger gegen Betrüger!“ erhält man bei der Polizei und in jeder Filiale der Sparkasse Essen.

Bei betrügerischem Anruf sofort die Polizei informieren

Wer einen betrügerischen Anruf erhält, sollte umgehend die Polizei telefonisch unter 829-0 informieren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen