Karrieretipp: Fortbildung nach Maß

Wie bilde ich mich weiter? Infos gibt es zum Beispiel auf Messen für Arbeit und Bildung
  • Wie bilde ich mich weiter? Infos gibt es zum Beispiel auf Messen für Arbeit und Bildung
  • Foto: Gerd Kaemper
  • hochgeladen von Lokalkompass Empfehlungen

Nach wie vor gilt: Wer sich gut qualifiziert, hat mehr Chancen auf einen sicheren Arbeitsplatz, kann ein höheres Einkommen erzielen und trägt oft mehr Verantwortung im Beruf. Dabei gibt es unterschiedlichste Formen von Weiterbildungen für fertige Auszubildende, die noch auf der Suche nach einem passenden Job sind.

(ein Beitrag von Raphael Wiesweg)

Wichtig ist, dass man sich vor der Suche nach einer Weiterbildung orientiert und sich fragt: Was möchte ich erreichen? Welche Möglichkeiten tun sich für mich auf? Wie viel bin ich bereit zu investieren? Welchen Abschluss strebe ich an?

Dabei hilft es zu wissen, welcher Lerntyp in einem steckt. Sind Direktunterricht und Präsenzveranstaltungen vorteilhafter oder reicht es, via Computer und mit dem Internet zu lernen?

Sogenannte Anpassungsfortbildungen dienen dazu, zusätzliches Fachwissen oder neue Kompetenzen zu erwerben, vorhandenes Wissen aufzufrischen und zu erweitern. Typische Beispiele sind Schulungen in neuer Software, Veranstaltungen zu rechtlichen Änderungen oder Sprachkurse für die Zusammenarbeit mit ausländischen Partnern.

2.200 Möglichkeiten für alle Ausbildungsberufe

Eine fundierte Stärkung der Kompetenzen verbunden mit dem Wahrnehmen neuer Aufgabenbereiche - das ist das Ziel der Aufstiegsfortbildung. Dazu verhelfen Meisterkurse oder Kurse, die auf einen der vielen anderen staatlich anerkannten Fortbildungsabschlüsse vorbereiten. Die Bandbreite reicht vom kaufmännischen Bereich über Metall-, Elektro-, IT- und Chemieberufe, Gesundheits- und Pflegeberufe bis hin zur Landwirtschaft.

Wer eine Ausbildung bereits abgeschlossen hat, hat auch die Möglichkeit, sich umschulen zu lassen. Eine Umschulung ist mit einer weiteren Ausbildung vergleichbar, die aber verkürzt ist. Eine Möglichkeit sich Optionen zu schaffen, falls der ursprüngliche Beruf zum Beispiel aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausgeführt werden kann.

Außerdem gibt es noch die Möglichkeit von Zusatzqualifikationen. Die kann man schon während der Ausbildung erlangen, um seine Chancen zu erweitern. EDV-Zertifikate, Fremdsprachenkenntnisse, Techniklehrgänge: alles Pluspunkte für den Lebenslauf. Zurzeit gibt es 2.200 Zusatzqualifikationen für fast alle Ausbildungsberufe. Anbieter sind Betriebe, Berufsschulen, IHKs, Handwerkskammern und sonstige Bildungsträger. Ein Praktikum oder Tätigkeiten im Ausland helfen ebenfalls dabei, den eigenen Horizont zu erweitern.

Überblick zu Weiterbildungen Einen ausführlichen Überblick über Ausbildungsangebote mit Zusatzqualifikation und duale Studiengänge sowie Informationen rund um die Berufsausbildung gibt es online unter www.ausbildungplus.de.

Ratgeber-Serie "Clever starter"

=> die komplette Übersicht zum Stand der clever Starter-Serie gibt es jederzeit unter lokalkompass.de/cleverstarter.

Autor:

Lokalkompass Empfehlungen aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.