Aldi-Süd CleverStarter

Beiträge zum Thema Aldi-Süd CleverStarter

Ratgeber
Die ausbildungsbegleitende Nachhilfe ist kostenlos.

Arbeitsagentur bietet ausbildungsbegleitende Hilfen

Gibt es Schwierigkeiten in der Berufsschule, überlegen Jugendliche oftmals, ihre Berufsausbildung abzubrechen. Die Agentur für Arbeit bietet mit den ausbildungsbegleitenden Hilfen (abH) eine kostenlose Nachhilfe an, um schulische, sprachliche oder praktische Defizite auszugleichen und Ausbildungsabbrüche zu vermeiden. Ausbildungsbegleitende Hilfen können für Arbeitgeber und Jugendliche aber auch eine Entscheidungshilfe sein, wenn Zweifel bestehen, ob eine weitere Unterstützung während der...

  • Essen-Süd
  • 03.10.14
  •  2
Politik
In welchen Fällen ist es wirklich sinnvoll, nach der Ausbildung noch ein Studium zu absolvieren?

Ausbildung plus Studium? Unternehmerverband warnt vor "Akademisierung"

„Die Wirtschaft, auch und gerade in unserer Region, hat ihre Zusagen aus den Ausbildungspakten stets eingehalten. Viele unserer Betriebe bilden sogar über Bedarf aus“, sagt der Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbandes, Wolfgang Schmitz, zur aktuellen Situation auf dem Ausbildungsmarkt. Nichtsdestotrotz dürfe man die Augen vor den Problemen beim Thema Ausbildung nicht verschließen. „Es fehlt in weiten Teilen der Gesellschaft zunehmend eine Wertschätzung der Ausbildung. Diese Entwicklung ist...

  • Essen-Süd
  • 02.10.14
  •  4
  •  1
WirtschaftAnzeige
Rücklagen sind besser als Schieflagen: Die Balance muss stimmen.

Ausbildungsvergütung: Rücklagen schaffen für große Ziele

Interessanter Job, eigenes Geld, unabhängig sein - die rund eine halbe Million junge Leute, die in den ersten Augustwochen in ihr Arbeitsleben starteten, haben jede Menge Wünsche. Mit regelmäßigen Rücklagen können sie ihren Zielen Stück für Stück näher kommen. Die neuen Auszubildenden haben die Schule hinter sich gelassen und wollen Kfz-Mechatroniker, Einzelhandelskauffrau oder Krankenpfleger werden. Zum Start bekommt ein Auszubildender im Durchschnitt von seinem Arbeitgeber eine Vergütung...

  • Essen-Süd
  • 01.10.14
  •  6
  •  3
Ratgeber
Rechte und Pflichten sollten sich in der Waage halten

Rechte und Pflichten während der Ausbildung

Arbeitsplatz, Überstunden, Zeugnis - zum Start des neuen Ausbildungsjahres treten viele Fragen auf: Müssen Auszubildende ihren Arbeitsplatz stets aufgeräumt hinterlassen? Ist ein angehender Restaurantfachmann verpflichtet, auch spät abends zu arbeiten? Und was genau muss in einem Arbeitszeugnis stehen? Solche Fragen kann der Unternehmerverband als ein Spezialist für das Arbeitsrecht beantworten. „Während der Ausbildung bestehen sowohl für den Arbeitgeber als auch für den Auszubildenden...

  • Essen-Süd
  • 30.09.14
  •  2
  •  4
WirtschaftAnzeige
Foto: Hannes Kirchner

Zeitarbeit in der Pflege: „Ich wollte noch nie tauschen“

Die medpersonal GmbH ist Personaldienstleisterin im medizinischen Bereich und beschäftigt Pflegerinnen und Pfleger, die sich um alte und kranke Menschen in unterschiedlichen Einrichtungen kümmern. Pflegekräfte der medpersonal GmbH betonen die Vorteile in der Zeitarbeitsfirma. Die Mitarbeiter werden an wechselnden Orten in verschiedenen Fachbereichen eingesetzt und können so ihre Fähigkeiten ausbauen. Auch die Zeitarbeitsfirma bleibt dabei flexibel, so dass mittlerweile 150 Pflegekräfte für...

  • Duisburg
  • 29.09.14
Ratgeber
Wer gut versichert ist, kann sich auf den Aufstieg konzentrieren.

Arbeitskraft versichern: Berufsanfänger sollten Bedarf prüfen

Durch Krankheit oder Unfall kann eine Berufsunfähigkeit von heute auf morgen eintreten, die finanziellen Folgen sind unabsehbar. Insbesondere drei Produkte sind für Studenten und Auszubildende wirklich wichtig: eine private Haftpflichtversicherung, eine Krankenversicherung und eine Berufsunfähigkeitsversicherung. „Diese drei Policen sichern die finanzielle Existenz“, so die Fachleute. Ein Abschluss gegen Berufsunfähigkeit ist für junge Menschen sinnvoll, weil sie in der Regel noch gesund...

  • Essen-Süd
  • 28.09.14
  •  1
  •  2
Ratgeber
Auch "grüne Arbeitsplätze" bergen Gefahren

Unfall am Arbeitsplatz: Berufsanfänger besonders gefährdet

Berufsanfänger tragen ein überdurchschnittlich hohes Unfallrisiko im Arbeitsleben. Das zeigen Zahlen der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW), die mehr als 7,5 Millionen Menschen in Deutschland gesetzlich unfallversichert. 2013 entfielen dort 16,7 Prozent der Arbeits- und Wegeunfälle auf unter 25-Jährige. Diese Altersgruppe stellte aber gleichzeitig nur 10,4 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Deutschland. Auszubildende müssen in den...

  • Essen-Süd
  • 27.09.14
  •  1
  •  2
Ratgeber
Manchmal lohnt es sich, die Dinge unter Lupe zu betrachten...

Dr. Azubi: Beratungsservice der DGB-Jugend

Für viele Jugendliche hat mit dem Start in eine Berufsausbildung ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Damit verbunden sind eine ganze Reihe von Fragen: Wie sollte mein Ausbildungsvertrag aussehen? Muss ich als Azubi Überstunden machen? Kann ich meinen Ausbildungsplatz auch wechseln? Dr. Azubi, der kostenlose Online-Beratungsservice der DGB-Jugend, gibt dazu unter www.dr-azubi.de Antworten. „Wir wollen Jugendliche dabei unterstützen, gleich zu Beginn der Ausbildung ihre Rechte und Pflichten zu...

  • Essen-Süd
  • 26.09.14
  •  2
WirtschaftAnzeige
Die Hauptzentrale der Rheinisch-Westfälischen Wasserwerksgesellschaft sitzt an der Schloßbrücke in Innenstadtnähe.

RWW: Karrierechancen in der Trinkwasserversorgung

Wer in Mülheim an der Ruhr an Trinkwasser denkt, denkt automatisch an RWW: die heimische Wasserwerksgesellschaft versorgt Mülheim seit 100 Jahren mit Trinkwasser. Eine mehr als 100-jährige Tradition - aber vor allem eine seit 100 Jahren gelebte Partnerschaft. Denn die Stadt Mülheim war auch eine der RWW-Gründungsgesellschafterinnen. Aktuell beliefert RWW rund 825.000 Menschen, Industrie und Gewerbe im westlichen Ruhrgebiet und dem angrenzenden Münsterland mit jährlich mehr als 80 Millionen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 25.09.14
  •  1
  •  1
WirtschaftAnzeige
Das Zahntechniker-Handwerk ist ein vielseitiger Beruf. Er erfordert selbstständiges, gut geplantes Arbeiten.

Zahntechniker: Fräsen, schleifen und modellieren

Der Beruf des Zahntechnikers erfordert sehr spezifische Voraussetzungen, die bei Jugendlichen teilweise ein wenig „aus der Mode“ gekommen sind: handwerkliches Geschick, Geduld, Ausdauer. Der Weg zum Hochpräzisionshandwerker ist anspruchsvoll: Neben Talent macht Übung den Gesellen. Präzises Fräsen, sauberes Schleifen, gekonntes Modellieren zählen ebenso zu den Aufgaben wie die Anwendung unterschiedlichster technischer Verfahren. Kenntnisse in Anatomie und Werkstoffkunde sind gefragt. Zudem...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.09.14
Ratgeber
Wie bilde ich mich weiter? Infos gibt es zum Beispiel auf Messen für Arbeit und Bildung

Karrieretipp: Fortbildung nach Maß

Nach wie vor gilt: Wer sich gut qualifiziert, hat mehr Chancen auf einen sicheren Arbeitsplatz, kann ein höheres Einkommen erzielen und trägt oft mehr Verantwortung im Beruf. Dabei gibt es unterschiedlichste Formen von Weiterbildungen für fertige Auszubildende, die noch auf der Suche nach einem passenden Job sind. (ein Beitrag von Raphael Wiesweg) Wichtig ist, dass man sich vor der Suche nach einer Weiterbildung orientiert und sich fragt: Was möchte ich erreichen? Welche Möglichkeiten tun...

  • Essen-Süd
  • 23.09.14
  •  1
WirtschaftAnzeige
Die neuen Auszubildenden der AWO Duisburg auf der Landmarke Tiger & Turtle.

AWO Duisburg: Ein Beruf ist mehr als nur ein Job

Rico Baumgärtner hat Michael Harder einiges voraus. Und Nuray Cankaya, Yesim Demir sowie Aylin Dip ebenfalls. Genauer gesagt, Rico Baumgärtner hat den vier angehenden Kollegen zwei Ausbildungsjahre voraus. Eine Vielzahl positiver Erfahrungen mit der Arbeit in der AWOcura-Altenpflege inklusive. Der 21-Jährige lernt bei der AWOcura im Seniorenzentrum Vierlinden. Über seinen Beruf sagt er: „Ohne Frage, die Aufgabe ist schon mal stressig. Was aber noch wichtiger ist: Bei uns herrscht eine gute...

  • Duisburg
  • 22.09.14
WirtschaftAnzeige
Barbara Forstmann, Lehrlingswartin der Friseur-Innung Mülheim.

Friseur: ein vielseitiger Modeberuf

Der Friseurberuf ist ein kreatives Handwerk das ein gutes Gespür für Farben und Design fordert: Neben dem Gespür für aktuelle Modetrends sind Kreativität, das handwerkliche Geschick und der Spaß am Umgang mit Menschen wichtigste Voraussetzungen, um Erfolg in der Friseurbranche zu haben. Auch der geübte Umgang mit Kosmetika und ein guter Kundenkontakt sind wichtige Kriterien. „Der Friseur ist häufig ein Allrounder in einer Person, der sich um Frisur, Outfit und Make-up kümmert und so bei der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.09.14
Ratgeber
Die Bundesagentur für Arbeit bietet unter bestimmten Voraussetzungen Berufsausbildungshilfe.

Berufsausbildungsbeihilfe: Finanzielle Hilfe für Berufsanfänger

Der Ausbildungsplatz ist gefunden, man muss dafür aber umziehen und den elterlichen Haushalt verlassen? Bei einer Berufsausbildung in einer anderen Stadt kann die Arbeitsagentur unterstützen: durch so genannte Berufsausbildungsbeihilfe. Junge Leute sind mobil – auch wenn es um die Aufnahme einer Berufsausbildung geht. Wer aber in einer anderen Stadt oder einer anderen Region mit der Berufsausbildung beginnt, stellt oft fest, dass die Ausbildungsvergütung alleine kaum für Lebensunterhalt,...

  • Essen-Süd
  • 20.09.14
  •  2
WirtschaftAnzeige
Nils Walke ist inzwischen stellvertretender Marktleiter bei Edeka Paschmann.

Vom Azubi zum Chef: steile Karriere bei Edeka Paschmann

Seit zwei Jahren schreiben wir über Nils Walke. Inzwischen entwickeln sich die jährlichen Artikel zum Protokoll einer steilen Karriere: vom Azubi als Lebensmittelhändler zum Handelsfachwirt und Filialleiter. (ein Beitrag von Regina Tempel Beim ersten Termin mit der Mülheimer Woche im September 2012 hatte der Auszubildende gerade sein erstes Ausbildungsjahr zum Verkäufer bei dem Mülheimer Lebensmittelhändler hinter sich. Beim zweiten Treffen im September 2013 hatte Walke nicht nur die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.09.14
Überregionales
Viele Berufe, zum Beispiel der des Dachdeckers, präsentierten sich den Schülern.
41 Bilder

Informationstag bringt Schüler auf Job-Kurs

Bäcker, Dachdecker, Polizist oder Krankenschwester - alle Infos für die Karriere gab es am Mittwoch beim Berufsinformationstag rund um den Hansesaal in Lünen. Schüler und Eltern nutzten die Chance und kamen mit Arbeitgebern und Ausbildern ins Gespräch. Der Berufsinformationstag, der Tag um Ausbildung und Weiterbildung, ist seit Jahren fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Stadt. Im Hansesaal, der Rundturnhalle und vor dem Hilpert-Theater präsentierten sich am Mittwoch rund neunzig...

  • Lünen
  • 18.09.14
Ratgeber
Asli Öztürk (l.) und Maite Bolten-Bahr.

Arbeitsagentur bietet ausbildungsbegleitende Hilfen

Asli Öztürk macht seit Februar bei der Bäckerei Bolten eine Ausbildung zur Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk. Der Beruf gefällt ihr und sie steht mit Freude hinter der Ladentheke. Seitdem sie durch die Ausbildungsbegleitenden Hilfen unterstützt wird, ist sie auch fest davon überzeugt, dass sie die Ausbildung erfolgreich abschließen wird. Asli ist 2008 aus der Türkei nach Deutschland gekommen. Die deutsche Sprache hat sie in der Schule, aber auch im Alltag schnell erlernt. Jetzt in der...

  • Duisburg
  • 18.09.14
Ratgeber
Unbeliebt bei den Bewerbern, aber mit dem höchsten Bedarf bei den ausbildenden Betrieben: Fachverkäuferin für Lebensmittelhandwerk. Arbeitsplatz ist dann zum Beispiel die Verkaufstheke einer Bäckerei.

Ausbildungstipp: Man sollte Alternativen im Blick haben

Nicht jeder junge Mensch, der sich um eine Ausbildungsstelle beworben hat, hat bisher auch eine bekommen. Grund genug für einige, sich nach Alternativen umzuschauen. Dabei bleiben besonders in den unbeliebteren Berufen Ausbildungsplätze unbesetzt. (ein Beitrag von Deborrah Triantafyllidis) In den letzten Jahren hat sich ein Trend bei jungen Menschen auf der Suche nach Ausbildungsstellen herauskristallisiert: Sie bevorzugen Jahr für Jahr fast immer die selben Berufe. Auf der Strecke...

  • Essen-Süd
  • 17.09.14
  •  2
Ratgeber

Berufswahl: Arbeitsagentur bietet Orientierungs-Parcours

Arbeitsplatz, Überstunden, Zeugnis – Immer wieder stellen Erwachsene um einen herum die altbekannte Frage: „Was willst du eigentlich nach der Schule machen?“ Um diese Frage zu beantworten, bietet die Arbeitsagentur einen Berufswahl-Parcours, indem Jugendliche ihr Potenzial und ihre Möglichkeiten entdecken können Während einigen die Antwort sofort über die Lippen kommt, schwanken andere immer wieder zwischen all den Optionen, die sich ihnen bieten – oder eben auch nicht bieten. Um diese...

  • Essen-Süd
  • 16.09.14
  •  1
  •  1
WirtschaftAnzeige

Foto Studio sorgt für professionelle Bewerbungsfotos

Eine gute Bewerbung ist der erste Schritt zum neuen Job. Dabei kommt dem Bewerbungsfoto besondere Bedeutung zu. Denn erst ein gutes Bewerbungsfoto macht die optimalen Unterlagen perfekt, verleiht der Bewerbung Persönlichkeit und bietet dem Empfänger einen ersten äußeren Eindruck, der sich nachträglich nicht mehr ändern lässt. Wer in Sachen Bewerbungsfotos nichts falsch machen will, sollte sich von Profis ins rechte Licht setzen lassen. Im Foto Studio Kruk im Einkaufscentrum Averdunk in der...

  • Duisburg
  • 15.09.14
  •  1
  •  2
WirtschaftAnzeige
Die neue Generation der Sparkasse Mülheim mit dem Vorstandsvorsitzenden Martin Weck (r.) und dem Team der Ausbilder

Ausbildung für Bankkaufleute bei der Sparkasse: „Beweg Dich, bewirb Dich“

„Beweg Dich, bewirb Dich“: Unter diesem Motto sucht die Sparkasse Mülheim für 2015 junge Menschen, die kommunikativ sind und auf Menschen zugehen. Ausgewählt aus rund 500 Bewerbern haben am 1. September 15 junge Menschen ihre Karriere bei der Sparkasse Mülheim an der Ruhr aufgenommen. Nach einer Einführungswoche werden die neun angehenden Bankkauffrauen und sechs Bankkaufmänner direkt in einer der 13 Mülheimer Filialen mit den Kunden der Sparkasse in Kontakt treten. Hohe Qualität in...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.09.14
WirtschaftAnzeige
Traditionell begrüßt Stadtdirektor Frank Steinfort (vorne rechts) mit Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld (vorne Mitte) die neuen Azubis.

Ausbildungstipp: Stadt Mülheim sucht motivierten Nachwuchs

Mülheim an der Ruhr ist eine lebendige und l(i)ebenswerte Stadt; die rund 3.200 Beschäftigten sowie die knapp 100 Auszubildenden der Stadtverwaltung tragen jeden Tag dazu bei. Mit ihrem Ausbildungsangebot gehört die Stadtverwaltung zu den größten Ausbildungsbetrieben innerhalb der Stadtgrenzen. Ab September können sich Jungen und Mädchen für 2015 bewerben. Die Stadtverwaltung sucht jedes Jahr motivierte Nachwuchskräfte, die Ehrgeiz und Freude mitbringen, das kommunale Dienstleistungsangebot...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.09.14
Ratgeber
Das Anschreiben ist Bestandteil jeder Bewerbung. Dazu kommen Lebenslauf und Zeugnisse.

Richtig bewerben: Tipps zu Anschreiben, Lebenslauf und Co

Das Ende der Schullaufbahn ist in Sichtweite, der Abschluss bald in der Tasche. Das Berufsziel steht ebenfalls schon fest, Stellenangebote für eine Ausbildung sind ausgeguckt. Fehlt also nur noch die Bewerbung. Aber wie? In diesem Katalog stellen wir die wichtigsten Fragen und Antworten zusammen. Was gehört alles in die Bewerbungsmappe? In eine Bewerbungsmappe gehört das Anschreiben, das lose auf der Mappe liegt. In die Mappe werden diese Dokumente in folgender Reihenfolge eingeheftet:...

  • Essen-Süd
  • 12.09.14
  •  1
Ratgeber
Die Agentur für Arbeit bietet kurzfristig Berufsberatungstermine unter Tel.  0800/4 5555 4 an.

Endspurt auf dem Ausbildungsmarkt: Jetzt bewerben!

Die Besetzung der Ausbildungsstellen ist noch längst nicht abgeschlossen. Dominik Blechschmidt, Bereichsleiter der Duisburger Arbeitsagentur für den Bereich Berufsausbildung, sieht aktuell noch viel Bewegung im Ausbildungsmarkt. „Am 1. September haben weitere Berufsausbildungen begonnen. Damit ist aber die Besetzung der Ausbildungsstellen noch längst nicht abgeschlossen. Einige fangen die Ausbildung nicht an, weil sie doch ein Studium aufnehmen werden. Andere erkennen schon bald nach...

  • Duisburg
  • 11.09.14
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.