Digitaler Fitnesstag des Werdener SGZ ergab 1.400 Euro zugunsten krebskranker Kinder
Sportlich sein und Gutes tun

Lara Krieger freut sich über die namhafte Spende, die Ulrike Hartung, und Susanne Weppelmann mitgebracht haben. 
Foto: PR-Foto Koehring/TW
2Bilder
  • Lara Krieger freut sich über die namhafte Spende, die Ulrike Hartung, und Susanne Weppelmann mitgebracht haben.
    Foto: PR-Foto Koehring/TW
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Anlässlich des 50. Geburtstages des Stadtbades Werden hatte das Sport- und Gesundheitszentrum SGZ eingeladen zum digitalen Fitnesstag mit Onlinekursen von Pilates über Zumba bis Qigon. Der komplette Erlös von 1.400 Euro kommt nun krebskranken Kindern zugute.

Ulrike Hartung und Susanne Weppelmann vom SGZ überreichten jetzt die Spende an die Essener Elterninitiative zur Unterstützung krebskranker Kinder. Ganz in der Nähe des Universitätsklinikums hat der gemeinnützige Verein ein Refugium geschaffen für Familien krebskranker Kinder. Lara Krieger begrüßte die SGZ-Delegation und berichtete vom umfassenden Angebot der Initiative. Längst vorbei die Zeiten, als die Eltern noch im Auto auf dem Parkplatz des Uniklinikums übernachten mussten. Durch den aktuellen Neubau mit seinen 13 zusätzlichen Zimmern besteht das Elternhaus an der Kaulbachstraße inzwischen aus drei nebeneinander liegenden Gebäuden. Hier bieten nun 35 verschieden große Zimmer mit insgesamt 95 Betten viel Platz für Familien, deren Kinder im benachbarten Uniklinikum behandelt werden. Die kleinen Patienten sind ganz oft noch sehr jung.

Auf Spenden angewiesen

Die Essener Universitätsklinik ist führend bei der Behandlung des Retinoblastoms, einem Tumor am hinteren Augapfel. Aus der ganzen Welt kommen die Familien ins Elternhaus, aus China, Hongkong, dem Irak, oft aus Osteuropa. Doch eines eint sie alle, weiß Lara Krieger: „Die Krebsdiagnose ist für jede Familie ein Schock.“ Umso wohltuender, dass das psychosoziale Team des Elternhauses Kinder und Familien durch die Höhen und Tiefen einer Krebsbehandlung begleitet. Das Haus bietet drei Gemeinschaftsküchen, Spielzimmer, einen Außenbereich, im Neubau bald auch einen Fitnessraum, in dem Eltern mal Dampf ablassen können. Darüber hinaus bietet der Verein umfassende Angebote für Kinder, Familien und auch verwaiste Eltern und Geschwister. Da keinerlei öffentliche Gelder fließen, ist die Elterninitiative auf Mitgliedsbeiträge und Spendengelder angewiesen. Auch hier ist durch Corona ein Rückgang zu beklagen, auch weil Veranstaltungen ausfallen mussten. Da war die Freude umso größer, dass die namhafte Spende des SGZ weiterhelfen kann.

Treue Kursteilnehmer

Begeistert berichtete die Werdener Delegation vom digitalen „Tag der offenen Tür“. Ein Blick zurück: Um Anfang der 1990er Jahre das Bad an der Körholzstraße vor der drohenden Schließung zu retten, taten sich Werdener Turnerbund und DJK Grün-Weiß Werden-Heidhausen zusammen. Gemeinsam betreiben sie seit 27 Jahren das Sport- und Gesundheitszentrum. Susanne Weppelmann lobt die äußerst treuen Kursteilnehmer und Ulrike Hartung ergänzt: „Manche sind schon seit der ersten Stunde dabei.“ Mit Unterstützung des Essener Sportbundes wurde ein Teil der Umkleiden des Bades zu einer Gymnastikhalle umgebaut. Am 18. April 1994 ging dann das Team um Sportlehrerin Heike Kleine mit 24 Sportkursen an den Start. 1997 übernahm der Werdener TB die Betriebsführung des Hallenbades. Immer weiter wurde das Angebot verbessert, seit 1998 gibt es einen Kraftraum und 2001 kam eine Sauna dazu. Die Zahl der Kurse explodierte: Aquafitness, Yoga, Workout, Zumba, Pilates, Gymnastik oder präventives Rückentraining. Oder etwas anderes von der schier endlosen Liste? Wenn man Doppelbelegungen mitzählt, waren das vor der Pandemie 1.200 Kursbuchungen im Jahr.

Digitaler Fitnesstag

Zurzeit sind nur digitale Kursformate möglich. Als bei einem Zoom-Meeting mit den Kursleitern die Idee eines Tages der offenen Tür aufkam, stand schnell fest: „In Präsenz geht nicht? Dann eben online.“ Nach intensiven technischen und logistischen Vorbereitungen wurde den ganzen Tag über ein sportlicher Mix geboten aus etablierten Kursinhalten und neuen Formaten. Die jeweiligen Kursgebühren wurden komplett gespendet. Beim Kassensturz durfte Ulrike Hartung lächeln: „Wir haben unser Wunschziel von tausend Euro sogar noch deutlich übertroffen.“ Auch Susanne Weppelmann strahlte: „Es war ein toller Tag. Unsere Übungsleiter haben super mitgezogen. Selbstverständlich ehrenamtlich ohne Honorar, damit alles den Kindern zugutekommen kann. Viele Teilnehmer haben dann auch mehr gespendet als vorgesehen und ein WTB-Vorstandsmitglied hat noch großzügig aufgerundet.“ Der Fitnesstag werde nachhaltige Folgen haben, berichtete Ulrike Hartung: „Es haben sich nun zusätzliche Teilnehmer angemeldet für unsere Sportkurse. Außerdem hat sich spontan ein neuer Kurs Qigon gebildet mit jetzt schon elf Teilnehmern.

Interesse?

Wer Interesse am Sport- und Gesundheitszentrum Werden hat, kann sich unter www.sgz-werden.de schlau machen. Die gemeinnützige Essener Elterninitiative zur Unterstützung krebskranker Kinder gibt unter www.krebskranke-kinder-essen.de detaillierte Informationen. Dort kann auch auf verschiedene Weisen gespendet werden. Natürlich geht das auch ganz klassisch, das Spendenkonto bei der Sparkasse Essen hat die IBAN DE06 3605 0105 0001 9551 11. Spenden sind steuerlich abzugsfähig. Für eine Spendenbescheinigung bei Überweisungen bitte im Verwendungszweck die vollständige Postanschrift angeben.

Lara Krieger freut sich über die namhafte Spende, die Ulrike Hartung, und Susanne Weppelmann mitgebracht haben. 
Foto: PR-Foto Koehring/TW
Der digitale Tag im Werdener SGZ erbrachte 1.400 Euro zugunsten krebskranker Kinder. 
Foto: PR-Foto Koehring/TW
Autor:

Daniel Henschke aus Essen-Werden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen