Andreas und Kerstin Paßerah sind das neue Schützenkönigspaar von „Gut Ziel“
Traditionen bewahren und weiter geben

Andreas und Kerstin Paßerah sind das neue Schützenkönigspaar von „Gut Ziel“.
Foto: Paßerah
4Bilder
  • Andreas und Kerstin Paßerah sind das neue Schützenkönigspaar von „Gut Ziel“.
    Foto: Paßerah
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Beim traditionellen Königsschießen des BSV „Gut Ziel“ Werden-Heidhausen auf dem vereinseigenen Schießstand setzte sich Andreas Paßerah durch und nahm seine Gattin Kerstin zur Königin.

Zunächst wurde auf die Trophäen des Königsvogels geschossen. Gleich die erste zeigte sich als besonders standhaft. Nach heftiger Gegenwehr fiel die Krone erst beim 81. Schuss. Den Schuss abgegeben hatte kein Geringerer als der Oberbürgermeister der Stadt. Thomas Kufen war von den „Gut Ziel“-Schützen als Ehrengast eingeladen worden und freute sich sehr über seinen Erfolg. Der Apfel ging an Manuela Zilian vom SV Rüttenscheid, das Zepter an Sigi Rentenatus vom SVGG Lützow Steele. Den linken Flügel holte sich Hans-Jürgen Knauber vom BSV Hubertus Kray, die letzte Trophäe blieb dann in Heidhausen. Den rechten Flügel holte sich nämlich Andreas Paßerah. Ein gutes Omen für das Königsschießen? Beim Ausschießen der Schützendame traten Kaiserin Rita Biernacki und Andrea Illner an. Nach einem fairen Wettkampf fiel das Eichenblatt beim 41. Schuss und Andrea Illner wurde zum dritten Mal in Folge Schützendame des BSV „Gut Ziel“.

Mit dem 55. Schuss

Derweil hatten sich die fünf Königsaspiranten still und heimlich zur Besprechung zurückgezogen. Hans-Albert Honnacker, Reinhard Kohlmann, Hartmut Illner, Andreas Paßerah und Klaus Bart nutzten diesen letzten Moment der Ruhe vor der großen Anspannung eines Königsschießens. Dieser Höhepunkt hatte natürlich die Menschen angelockt, im gut gefüllten Vereinsheim beobachteten die Schützen, die Ortspolitik sowie viele Mitglieder befreundeter Vereine das Geschehen auf der großen Leinwand. Der Rumpf des Königsvogels erwies sich als zäh und blieb standhaft. Schließlich fiel er doch. Andreas Paßerah holte ihn mit dem 55. Schuss von der Stange und ist neuer König der Werden-Heidhauser Schützen. Zu seiner Königin wählte er selbstredend seine bessere Hälfte Kerstin. Oberst Hans-Albert Honnacker gratulierte dem neuen Königspaar und alle gemeinsam ließen die neuen Majestäten mit einem dreifachen „Gut Schuss“ hochleben.

Viele Gäste wurden begrüßt

Beim Krönungsabend im Vereinsheim konnte der erste Vorsitzende Manfred Haymann etliche Ehrengäste begrüßen: Ehrenmitglied und Schirmherr Hanslothar Kranz, Bezirksbürgermeister Michael Bonmann mit Gattin, die Bezirksvertreter Daniel Behmenburg und Benjamin Brenk. Ebenso anwesend die Assindia-Kaiserin Christa Ganser, der Vorsitzende des Schützenkreises Thorsten Gerigk mit Gattin Michaela sowie Abordnungen von neun befreundeten Schützenvereinen. Renate Bart wurde für 40-jährige Mitgliedschaft mit der Ehrennadel des Vereins in Gold ausgezeichnet, ebenso bekam sie die Ehrennadeln des Rheinischen und Deutschen Schützenbundes. Die Damenabteilung des Vereins bedankte sich mit einem Präsentkorb bei ihrer Leiterin für deren unermüdlichen Einsatz.
Der 2. Vorsitzende Olaf Jasser sprach dem scheidenden Kaiserpaar Hartmut I. Illner und Rita I. Biernacki den Dank des Vereins aus für hervorragende Repräsentation in Essen und über die Grenzen der Stadt hinaus. Dem neuen Königspaar wünschte Jasser zwei schöne und harmonische Jahre und sicherte die Unterstützung des gesamten Vereins zu. Auch Schirmherr Hanslothar Kranz gratulierte den neuen Majestäten und betonte in seiner Festrede: „Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, Traditionen zu bewahren und auch weiter zu geben.“ Gefeiert wurde noch bis weit nach Mitternacht.

Autor:

Daniel Henschke aus Essen-Werden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.