In der Kohle schwelgen

1931 stand die Kohle noch im Mittelpunkt des Reviers: Das Foto zeigt eine Streikversammlung kommunistischer Bergarbeiter.
3Bilder
  • 1931 stand die Kohle noch im Mittelpunkt des Reviers: Das Foto zeigt eine Streikversammlung kommunistischer Bergarbeiter.
  • Foto: Klartext Verlag
  • hochgeladen von Frank Blum

Über 1.200 Objekte sind in der Ausstellung "Das Zeitalter der Kohle. Eine europäische Geschichte." zu sehen, die noch bis zum 11. November auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein besucht werden kann. Dazu ist das gleichnamige, 288 Seiten umfassende Buch im Essener Klartext Verlag erschienen.

Erstmals zeigen das Essener Ruhr Museum sowie das Deutsche Bergbau-Museum Bochum eine gemeinsame Ausstellung anlässlich des Abschieds von der Kohle.
In spektakulärer Kulisse und spannend aufbereitet werden die Exponate aus den sozial- und technikhistorischen Sammlungen präsentiert. Weitere Objekte stammen von 100 internationale Leihgebern.
Schwere Maschinen sind zu sehen, Gemälde und Büsten, synthetische Farbstoffe
aus Kohle, Fotografien, Filme, Fahnen und vieles andere mehr.
Und zu Beginn des Besuches der Ausstellung gibt's eine ungewöhnliche Fahrt mit der Stand-Seilbahn, musikalisch begleitet zur Stoppok-Version von "Glück auf, der Steiger kommt".
Die Ausstellung ist täglich geöffnet, Montag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sowie Schüler und Studierende unter 25 Jahren ist der Eintritt frei. Erwachsene zahlen zehn Euro.
Mehr Infos: www.zeitalterderkohle.de
Und wem die in der Tat sehenswerte Ausstellung bestens gefallen hat, kann in dem gleichnamigen Buch und Katalog zur Ausstellung "Das Zeitalter der Kohle. Eine europäische Geschichte." auch daheim weiter in Erinnerungen schwelgen.
Denn 2018 ist „Schicht im Schacht“. Dann schließen in Bottrop und Ibbenbüren die letzten deutschen Steinkohlenbergwerke. Und es endet eine Epoche, in der die Kohle die Geschichte Europas maßgeblich bestimmt hat.
Reich bebildert und mit interessanten Illustrationen versehen ist das Buch in Festeinband. Es geht um die Entstehung der Kohle, den Bergbau, die Welt unter Tage, die energetischen, stofflichen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Dimensionen der Kohle und schließlich die politischen und ökologischen Auswirkungen bis hin zum aktuellen Strukturwandel.

Autor:

Frank Blum aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

26 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen