19-jähriger Autofahrer unter Alkoholeinfluss in Unfall in Holsterhausen verwickelt

Anzeige

Verkehrskommissariat ermittelt

Nach einem Alleinunfall auf dem Parkplatz eines Supermarkts an der Hausackerstraße ermittelt das Verkehrskommissariat 2.

Am Sonntagmorgen, 5. August, gegen 8.11 Uhr meldete ein Anrufer einen Unfall und Schreie auf dem Parkplatz eines Supermarkts an der Hausackerstraße.
Bei Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten der Wache Süd stellte sich heraus, dass es auf dem Gelände zu einem Alleinunfall gekommen war.

Nach derzeitigem Kenntnisstand fuhr ein 19-Jähriger mit zwei Insassen (22/19) auf dem Gelände des Supermarkts Kreise, als der Wagen unkontrolliert ausbrach und über einen Grüngürtel gegen eine Laterne und zuletzt gegen einen Grundstückszaun fuhr. Dabei verletzte sich nach derzeitigem Kenntnisstand keiner der Insassen. Eine Überprüfung der Fahrtauglichkeit ergab, dass der vermeintliche Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol den Wagen führte. Außerdem besitzt er noch keine gültige Fahrerlaubnis.

Vermutlich kam es aufgrund der Alkoholisierung, der nicht vorhandenen Fahrerlaubnis, der mangelnden Fahrpraxis und einer zu hohen Selbstüberschätzung zu dem Verkehrsunfall.
Das Fahrzeug war durch den Unfall so stark verkeilt, dass es nicht mehr aus dem Zaun gefahren werden konnte. Der Audi A4 wurde sichergestellt und dem Fahrer eine Blutprobe entnommen.
Das Verkehrskommissariat 2 hat die Ermittlungen aufgenommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.