Verkehrsunfallflucht
Versteck auf dem Rücksitz

Symbolbild.

Nach einer Verkehrsunfallflucht am Mittwoch, 11. September, auf der Walpurgisstraße musste ein 37-jähriger Renault-Fahrer eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

Der Gelsenkirchener beschädigte dort gegen 13.10 Uhr mit seinem Scenic einen geparkten Audi und flüchtete. Eine aufmerksame Zeugin gab der Polizei schließlich einen entscheidenden Hinweis.
Als die Beamten den auf der Hertastraße abgestellten Renault überprüften, stellten sie fest, dass der 37-Jährige versuchte, sich auf der Rücksitzbank zu verstecken. Die Polizisten bemerkten Alkoholgeruch in seinem Atem und nahmen ihn mit zur Wache. Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Gesamtschaden von 1000 Euro.

Autor:

Lokalkompass Gelsenkirchen aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.