Äste von Sträuchern und Büschen ragen auf Geh- und Radwege
Alle Jahre wieder...der gleiche Ärger

  • Foto: Archiv STADTSPIEGEL Gladbeck
  • hochgeladen von Uwe Rath

Ein Kommentar

Alle Jahre wieder ... gibt es in Gladbeck Beschwerden betreffs der Pflege von sogenanntem "Straßenbegleitgrün". Denn an vielen Stellen ragen Äste von Sträuchern und Büschen weit in den Bereich von Geh- und Radwegen hinein. Manchmal müssen Fußgänger und Radfahrer zwangsläufig auf die vorbeiführende Fahrbahn ausweichen.

Alle Jahre wieder ... wird auch der Schultendorfer Kommunalpolitiker Klaus Kretschmer vorstellig, beklagt sich über die Zustände an der Möllerstraße unter der Europabrücke. Kretschmer weiss schon gar nicht mehr, wie oft er den Grundstückseigner, ein nicht in Gladbeck ansässiges Unternehmen, angerufen hat. Und auch im Rathaus wurde er immer wieder vorstellig.

Leider nur mit mäßigem Erfolg. Zwar wurde das wuchernde Gesträuch zurückgeschnitten, aber eben nur bis an den Rand des Gehweges. Mit dem Ergebnis, dass in wenigen Wochen wieder Ungemach droht.

Warum aber gibt es denn keine nachhaltig wirksame "Radikalkur"?

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.