Rückschnitt

Beiträge zum Thema Rückschnitt

Natur + Garten
Rund 40 Linden bekamen an der Hauptstraße in Hemer in den vergangenen Tagen einen Pflegeschnitt, um daraus Formgehölze entstehen zu lassen. Fotos: Günther
4 Bilder

Ziel sind dauerhafte Formgehölze
Pflegeschnitt für die Linden in der Hemeraner Innenstadt

Groß war der Aufschrei in der Bevölkerung, als vor drei Jahren die Linden in der Hemeraner Hauptstraße massiv zurückgeschnitten wurden. Jetzt hat der SIH erneut einen Pflegeschnitt bei den etwa 40 Bäumen durchgeführt. Seinerzeit falsche Bäume gepflanzt Normalerweise wird eine Linde bis zu 25 Meter groß und bekommt eine prächtige Krone mit einem Durchmesser von 15 bis 20 Metern. In den Vorbereitungen zur Landesgartenschau wurden in der Hauptstraße rund 40 solcher Bäume gepflanzt, um die...

  • Hemer
  • 09.02.20
Natur + Garten

Rapphofs Mühlenbach
Weg frei für Wasser und Kampfmittelbeseitigungsdienst

Der Rapphofs Mühlenbach in Altendorf-Ulfkotte soll bald wieder ungehindert fließen können. Um die Regulierung des Gewässers kümmert sich der Lippeverband. Während aktuell der zweite Bauabschnitt läuft, finden in den nächsten Tagen bereits vorbereitende Arbeiten für den dritten und letzten Abschnitt statt. Dazu zählen Freischnitt- und Rodungsarbeiten in diesem Bereich, um im Nachgang die Oberflächenuntersuchungen durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst zu ermöglichen. Verkehrstechnische...

  • Dorsten
  • 23.01.20
  •  1
Natur + Garten
In Weeze werden in Kürze die Gehölzer zurückgeschnitten.

Foto: Gemeinde Weeze

In Weeze wird auf eine ökologisch sinnvolle Pflege von Grünflächen geachtet
Es wird zurückgeschnitten

WEEZE. Gehölzrückschnitte sind seitens der Gemeinde vor allem im öffentlich zugänglichen Raum unerlässlich. Hier muss die Gemeinde etwa die Verkehrssicherheit gewährleisten, Wege gut begehbar erhalten und Gebäude vor möglichen Schäden schützen. Auch ist es gerade bei Sträuchern im Siedlungsraum wichtig, diese in bestimmten Abständen stärker zurückzuschneiden (das sogenannte „Auf-den-Stock-setzen“), damit eine Verjüngung stattfindet. Überalterte Sträucher werden licht und brüchig, können zu...

  • Weeze
  • 23.01.20
Ratgeber

B224
Rad- und Gehweg an der Ulfkotter Straße wird freigeschnitten

Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr schneidet ab Montag (21. Oktober) den Geh- und Radweg an der Ulfkotter Straße zwischen Dorsten und Gelsenkirchen frei. Damit Radfahrer und Fußgänger den Weg weiter sicher nutzen können, werden dort Bäume geschnitten. Bis Anfang November kann es deshalb am Geh- und Radweg an den Abschnitten, in denen gearbeitet wird, zu Einschränkungen kommen.

  • Dorsten
  • 17.10.19
Natur + Garten

Äste von Sträuchern und Büschen ragen auf Geh- und Radwege
Alle Jahre wieder...der gleiche Ärger

Ein Kommentar Alle Jahre wieder ... gibt es in Gladbeck Beschwerden betreffs der Pflege von sogenanntem "Straßenbegleitgrün". Denn an vielen Stellen ragen Äste von Sträuchern und Büschen weit in den Bereich von Geh- und Radwegen hinein. Manchmal müssen Fußgänger und Radfahrer zwangsläufig auf die vorbeiführende Fahrbahn ausweichen. Alle Jahre wieder ... wird auch der Schultendorfer Kommunalpolitiker Klaus Kretschmer vorstellig, beklagt sich über die Zustände an der Möllerstraße unter der...

  • Gladbeck
  • 30.07.19
  •  2
Natur + Garten
So sieht der Rückschnitt aus.

Bürger sorgt sich wegen Rückschnitt am Radweg im Juli
"Freiraumprofil freigeschnitten"

Großflächig zurückgeschnitten wurden kürzlich die Sträucher am Radweg auf der ehemaligen Bahntrasse hinter der Orangerie an der Gruga. So auffällig und heftig, dass sich ein besorgter Leser in der Redaktion des Süd Anzeigers meldete. Ein derartiger Rückschnitt mitten im Sommer, kam Bernd Schmitz seltsam vor. Als Garten- und Naturliebhaber wisse er, dass man nicht dann die Brombeerbüsche zurückschneidet, wenn sie Früchte tragen. Die bieten ja den Vögeln Nahrung. Grün und Gruga habe ihm gegenüber...

  • Essen-Süd
  • 18.07.19
  •  1
Natur + Garten
4 Bilder

Unser Rosenstrauch! Eine Blütenpracht.

Obwohl meine Mama und ich den Rosenstrauch im letzten Jahr sehr, sehr stark zurückgeschnitten haben, kommen wir aus dem Staunen nicht mehr heraus. Was da doch herausgekommen ist. Stundenlang könnte ich ihn mir ansehen, aber nicht zu nahe. Es summt und brummt dort. Fotografiert habe ich den Rosenstrauch am Sonntag um 12.00 Uhr, 09.06.2019

  • Menden (Sauerland)
  • 09.06.19
  •  2
  •  2
Politik
2 Bilder

Rückschnitt von Hecken und Gebüsch in Angermund – Anfrage im Stadtrat

Düsseldorf, 20. Mai 2019 Ein Angermunder Bürger berichtet, dass am 15. und 16. Mai 2019 Hecken und Gebüsch an der Straße „Zur Lindung“ geschnitten wurden. Gemäß § 39 Bundesnaturschutzgesetz ist es vom 1. März bis zum 30. September verboten, Hecken, Bäume und Gebüsch zu roden, abzuschneiden oder zu zerstören. Claudia Krüger, Vorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER, nimmt diesen aktuellen Vorfall zum Anlass, in der nächsten Stadtratssitzung zu fragen, welche Behörde oder...

  • Düsseldorf
  • 20.05.19
Natur + Garten
Nicht mehr standsicher?

Kolumne zum alljährlichen Winterrückschnitt des Grüns an Land- und Bundesstraßen
Behörden-Agreement oder Notwendigkeit? Baumrasur im Kreis Wesel (The SAW, Teil 0815)

Mensch Meier - jetzt weiß ich endlich wieder, wo genau die Autobahn ist! Die zuständigen Behörden haben die Trasse in den vergangenen Wochen derart ausgiebig rasieren lassen, dass sie schon Meilen entfernt zu sehen ist. Und dabei war sie so schön zugewachsen! Eine Freude fürs Auge und für die Ohren - von wegen natürlicher Schallschutz und so. Das ist jetzt allerdings vorbei. Aus irgendeinem Grunde hat sich das Land NRW dazu entschlossen, trotz Hochkonjunkturphase der Feinstaub- und...

  • Wesel
  • 17.02.19
  •  4
  •  2
Natur + Garten
Kleines Eichelmeer: In der Hochphase fürchten die Hauseigentümer Schäden an ihren Autos. Fotos: Gohl
2 Bilder

Klopf auf Holz: kein Rückschnitt für Problem-Baum

Wann genau holt der Grün-und-Gruga-Mitarbeiter zur Baumpflege Kettensäge und Heckenschere raus? Für Monika Randacher aus Frintrop eindeutig zu spät: Seit mehreren Jahren sucht sie bei der Stadttochter Hilfe wegen einer wildwüchsigen Eiche vor ihrem Grundstück. Am 23. September 2015 empfing der damalige US-Präsident Barack Obama zum ersten Mal Papst Franziskus. Borussia Dortmund gewann unter Thomas Tuchel beim 1:1 gegen Hoffenheim erstmals eine Partie nicht und musste die Tabellenspitze an...

  • Essen-Borbeck
  • 27.10.18
Natur + Garten
Momentan sind die verbliebenen Raupen besonders fett, sie konnten sich vielerorts wochenlang unbemerkt satt fressen.
8 Bilder

Zünsler Wars - the last Fight 2018 (wirklich?) / Eine motivierende Zusammenfassung

Tach zusammen! Na, wie steht's um Euern Zünsler-Befall? Kurz vor den Sommerferien hatte ich die Urlauber in der Community gewarnt, Heim und Hof nicht ohne wirkungsvolle Maßnahmen gegen die Schädlinge für Wochen allein zu lassen. Heute melde ich mich mit der wahrscheinlich letzten Episode aus der "Zünsler Wars"-Saga 2018. Eine Bestandsaufnahme: Weder die fiese Hitzewelle im Juli noch die ersten kühlen Tage und kalten Nächte Ende August konnten dem Buchsbaum-Schädling etwas anhaben. Für die...

  • Hamminkeln
  • 01.09.18
  •  6
  •  4
Natur + Garten
Helmut Freund zeigt, wie weit die schweren Äste der Bäume in den Weg hineinragen. Ein Grund dafür ist der starke Samenbehang. Der allerdings sei kein Grund für einen zeitnahen Rückschnitt.

Bedingrader Kleingärtner sind sauer: Kronen der Ahornbäume bleiben erst einmal unbeschnitten

Helmut Freund ist Kleingärtner durch und durch. Und überzeugter Vereinsvorsitzender. Die Mitglieder des Kleingartenvereins Hagedorntal e.V. wissen, was sie an ihm haben. Doch aktuell ist auch er mit seinem Latein am Ende. Grund sind die Gärten 79 und 80 sowie 54 bis 58. Dabei geht es nicht um deren Gestaltung oder Pflege. Es ist vielmehr ihr "Überbau": Weit herunter hängende Äste der Ahorn-Bäume und Totholz in den Kronen bereiten dem Vereinsvorsitzenden und seinen Mitgärtnern...

  • Essen-Borbeck
  • 27.07.18
Natur + Garten
Drücken Sie die Zweige beiseite und untersuchen Sie die Pflanze ganz genau!
7 Bilder

Der Kampf gegen den Buchsbaumzünsler ist noch nicht gewonnen - geben Sie nicht auf!

So Leute - heute erfolgt meine letzte Warnung vor den Ferien! Lassen Sie Ihre Buchsbäume nicht unbeobachtet! Wenn die Pflanzen in Ihrem Garten vom Zünsler befallen sind - fahren Sie nicht in Urlaub, ohne eine Entscheidung getroffen zu haben: Alternative 1: Sie sammeln möglichst alle Raupen ab und stäuben Ihre Buchse gegebenenfalls nochmal dick mit Algenkalk ein. Alternative 2: Sie reißen die Pflanzen raus und entsorgen sie fachgerecht. Meine Nachbarin, eine ältere Dame, musste aufgeben:...

  • Wesel
  • 13.07.18
  •  11
  •  2
Natur + Garten
Weit ragen die wild wachsenden Brombeersträucher auf den kombinierten Fuß-/Radweg im Einmündungsbereich Möller-/Schultenstraße.

Gladbecker BIG-Politiker Kretschmer kritisiert "e.on": Zu viel Grün kann gefährlich werden

Schultendorf. "Alle Jahr wieder"...sorgt wild wachsendes Straßenbegleitgrün für Beschwerden durch BIG-Politiker Klaus Kretschmer. Und dem Schultendorfer ist auch in 2018 der Zustand an der Möllerstraße sprichwörtlich "ein Dorn im Auge". Den Schuldigen für die Misere hat Kretschmer schon längst ausgemacht, nämlich das Unternehmen e.on, denn dem gehört das Areal zwischen Europabrücke und Schultenstraße. Dennoch hat der Schultendorfer in den vergangenen Wochen auch schon mehrfach im Rathaus...

  • Gladbeck
  • 13.07.18
  •  1
Ratgeber

Baumarbeiten in der Baustraße (Sperrung für zwei Tage ab 14. Februar) und der Wilhelmstraße

 Am 14. und 15. Februar werden die Bäume in der Baustraße durch den ASG gefällt. Grund hierfür ist die darauffolgende Neugestaltung des Straßenzuges durch die Stadt Wesel. Für den Zeitraum der Fällarbeiten wird die Straße gesperrt. In der Pressemitteilung heißt es: Nach Abschluss der Fällarbeiten in der Baustraße werden weitere Baumschnittarbeiten in der Wilhelmstraße ausgeführt. Hierfür werden die Parkbuchten abschnittsweise gesperrt. Der ASG weist darauf hin, dass der Verkehr durch die...

  • Wesel
  • 02.02.18
Natur + Garten
Rodungsarbeiten gefallen nicht jedem, müssen aber oft sein!

Rodungsarbeiten zwischen Rheinbrücke und B8 in Wesel dauern bis Ende Februar

Die Straßen.Nrw-Regionalniederlassung Niederrhein beginnt am Donnerstag, 1. Februar, mit Rodungsarbeiten zwischen der Rheinbrücke und der B8 in Wesel. In der aktuellen Pressemitteilung lässt die Behörde wissen: Im Bereich der Lippeverfüllung müssen für den Neubau der B58n, Ortsumgehung Wesel, Bäume gefällt werden. Die Arbeiten dauern bis Ende Februar. Beeinträchtigungen für den Straßenverkehr werden nicht erwartet.

  • Wesel
  • 31.01.18
Überregionales

Gartenbesitzer in der Pflicht

Balve. Die Stadt Balve mahnt ihre Bürger an, Hecken, Sträucher und Bäume entlang von Straßen auszulichten beziehungsweise zurück zu schneiden. Teilweise sei der Bewuchs an öffentlichen Gehwegen und Straßen so üppig, dass Fußgänger gezwungen seien, vom Gehweg auf die Fahrbahn auszuweichen. Die vorgeschriebene lichte Höhe über einen Geh- oder Radweg beträgt 2,50 m, über einer Fahrbahn 4,50 m. Durch den Bewuchs würde teilweise auch die Sicht auf Verkehrszeichen erheblich behindert. Das kann zur...

  • Menden (Sauerland)
  • 06.07.17
Natur + Garten
"Schön ist anders": Auch viele der Kugelahorne am Bräuckerweg haben die radikalen "Pflegemaßnahmen" offenbar nicht überlebt.
2 Bilder

Totempfähle statt Stadtbäume - Eine Entscheidung der Hemeraner Baumkommission und ihre Folgen

"Die Maßnahme hat einen rein architektonischen, formalen Charakter", beschrieb Hartmut Sonderhüsken, Betriebsleiter des Stadtbetriebs Iserlohn-Hemer, im Frühjahr 2013 den Hintergrund einer Baumpflege-Aktion, deren verheerenden Folgen die Hemeraner Bürger inzwischen an vielen Stellen des Innenstadtbereiches erleben (müssen). Dabei war der SIH ja nur das ausführende Organ, das einen Beschluss der Hemeraner Baumkommission umsetzte. Dieses mit Baumexperten besetzte Gremium mit Vertretern aus...

  • Hemer
  • 30.04.17
  •  2
  •  1
Natur + Garten
2 Bilder

ASG setzt den Bewuchs an der Rheinuferpromenade "auf den Stock" (ab 5. Dezember)

Am 5. Dezember wird der Aufwuchs an der Uferböschung im Bereich des Rheinbades sowie der Rheinpromenade zurück geschnitten (auf den Stock gesetzt). Dies teilt die Pressestelle von ASG Wesel mit und erklärt: Hierbei werden die großen Stockaustriebe manuell mittels Motorsäge bodennah abgeschnitten; kleinere Stammstärken und Sträucher werden maschinell gekappt und zerkleinert. In Abstimmung mit der unteren Landschaftsbehörde des Kreises Wesel bleiben kleinere Parzellen unberührt von der...

  • Wesel
  • 30.11.16
Natur + Garten
5 Bilder

Unser Haselnussbaum

Mittwoch, 09.03.2016 Unser Haselnussbaum ist sehr groß geworden. Daher haben wir uns für einen Rückschnitt entschieden. Oh, ich bin nun gespannt, wie der Baum in einigen Monaten aussieht. Ich habe mir sagen lassen, dass Haselnussbäume schnell und üppig wachsen.

  • Menden (Sauerland)
  • 10.03.16
  •  5
Natur + Garten
2 Bilder

Gerichtslinde auf dem Kalkarer Markt geht es wieder gut

Nach stürmischen Windböen ist ein hochragender Starkast am vergangenen Sonntag aus der Krone der Gerichtslinde auf dem Markt im historischen Stadtkern abgeknickt und musste mit weiterem Astwerk von der Freiwilligen Feuerwehr herausgeschnitten werden. Die 470 Jahre alte Linde – im Stadtarchiv findet sich der Beleg, dass im Januar 1545 ein Fuhrmann aus Qualburg die Linde in die Stadt Kalkar transportierte – wurde aus Gründen der Verkehrssicherheit umgehend mit einem Gitterzaun abgesperrt. Nach...

  • Kalkar
  • 10.07.15
Ratgeber

Hamminkelner Straße in Brünen am 14. Juni für zwei bis drei Stunden gesperrt

Die Hamminkelner Stadtverwaltung weist darauf hin, dass am Samstag, 14. Juni, die L480 (Hamminkelner Straße) von 8.30 Uhr bis etwa 11 Uhr vollgesperrt ist im Bereich von Pollsche Heide bis Jahnstraße. "Dort werden Holzpflegemaßnahmen zur Wegesicherung stattfinden", lässt das Rathaus wissen. Es wird eine Umleitung über die K19 Venninghauser Straße, Bergstraße, Jahnstraße und umgekehrt eingerichtet.

  • Hamminkeln
  • 04.06.14
  •  1
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.