Leerstände im Gladbecker "Glückauf-Center":
Es tut sich (scheinbar) nix!

  • Foto: Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Uwe Rath

Vor ziemlich genau einem Jahr hat "kaufland" seine Gladbecker Filiale im "Glückauf-Center" geschlossen. Eine Schließung, die bis heute von vielen Bürgern bedauert wird. Zumal ja auch die Filialen der Bäckerei Hosselmann, KiK sowie Schuh-Deichmann betroffen waren.

Vollmundig verkündete der Verwalter des Centers vor rund zwölf Monaten, die Eigentümer würden mehrere Millionen Euro in das Gebäude investieren und einen Nachmieter für die "kaufland"-Fläche habe man auch bereits und werde den Namen noch vor der Jahreswende 2018/2019 verkünden. Bestimmt hat es hinter den Kulissen sehr wohl Bemühungen um eine Neuvermietung gegeben, doch sind den Worten bislang keine Taten gefolgt. Sieht man mal davon ab, dass es auf dem Parkplatzgelände am Center im Zuge von Brandschutzauflagen Fahrbahnmarkierungsarbeiten gab.

Selbst Optimisten schauen inzwischen sehr skeptisch auf den großen Betonklotz an der Wilhelmstraße, in dem nur noch ein Bruchteil der zur Verfügung stehenden Flächen vermietet ist. Wie geht es weiter?

Es gibt nur spärliche Informationen. Es gibt aber auch viele Gladbecker, denen der "Ist-Zustand" sogar gefällt: Sie nutzen den - aktuell nicht bewirtschafteten - Parkplatz zum Abstellen ihrer Autos!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen