Allein die Stadt Gladbeck stellt 20 Arbeitsplätze zur Verfügung
Sozialer Arbeitsmarkt als neue Chance für Langzeitarbeitslose

Der "Soziale Arbeitsmarkt" in Gladbeck nimmt Fahrt auf. Hiervon profitiert bereits der bisherige Langzeitarbeitslose Helmut Besener (5. von rechts), der bei "Glas Nagel" eine Anstellung erhalten hat. Nun bietet auch die Stadt Gladbeck 20 Arbeitsstellen an.
  • Der "Soziale Arbeitsmarkt" in Gladbeck nimmt Fahrt auf. Hiervon profitiert bereits der bisherige Langzeitarbeitslose Helmut Besener (5. von rechts), der bei "Glas Nagel" eine Anstellung erhalten hat. Nun bietet auch die Stadt Gladbeck 20 Arbeitsstellen an.
  • Foto: Kariger/STADTSPIEGEL Gladbeck
  • hochgeladen von Uwe Rath

Vor Ort gehört nun auch die Stadt Gladbeck selbst zu den Vorreitern: Schon bald erhalten 20 Langzeitarbeitslose eine neue berufliche Chance, denn seitens der Verwaltung werden auf dem so genannten "Sozialen Arbeitsmarkt" entsprechend viele Arbeitsplätze zur Verfügung gestellt.

„Wir wollen damit einen aktiven Beitrag zur Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit in Gladbeck leisten und bieten Menschen eine neue berufliche Perspektive“, berichtet Bürgermeister Ulrich Roland. Rainer Weichelt, Erster Beigeordneter der Stadt Gladbeck, hebt hervor, dass alle Fachämter an einem Strang gezogen haben, um geeignete Aufgabenfelder zu finden. Zu den Stellen in der Stadtverwaltung gehören insbesondere verschiedene Büroarbeitsplätze und praktische Tätigkeiten, unter anderem auf Sportstätten und Friedhöfen. Die zukünftigen städtischen Beschäftigten sollen in die bestehenden Teams integriert. Seitens der Stadt wird eine tarifgerechte Bezahlung, gepaart mit interessanten Aufgaben, zugesichert.

Laut den aktuellen Zahlen leben derzeit in Gladbeck 6.400 Langzeitbeziehende. Darunter befinden sich 1.000 Personen, die für eine Stelle auf dem "Sozialen Arbeitsmarkt" in Frage kommen. Interessierte, die beim Jobcenter seit mindestens sechs Jahren Leistungen beziehen, können sich an ihre persönliche Integrationsfachkraft im Jobcenter wenden oder sich auch direkt bei der Personalabteilung der Stadt Gladbeck bewerben.

Jobcenter hilft weiter

Das Jobcenter informiert natürlich auch über weitere Stellenangebote für Langzeitarbeitslose. Über das Angebot der Stadtverwaltung hinaus sind derzeit im Bereich "Sozialer Arbeitsmarkt" 26 weitere Stellen allein in Gladbeck zu besetzen. Wer Unterstützung bei seiner Bewerbung benötigt erhält diese ebenfalls im Jobcenter vor Ort.

Schon 38 Vermittlungen

Der "Soziale Arbeitsmarkt" ist in Gladbeck ohnehin recht gut angelaufen: Schon 38 Gladbecker haben seit Jahresbeginn eine Beschäftigung gefunden. Helmut Besener ist einer von ihnen. Er arbeitet seit Mai bei Glas Nagel am Krusenkamp. Besener freut sich, dass er von den Kollegen so offen aufgenommen wurde. Für ihn ist mit dem neuen Job ein Traum in Erfüllung gegangen. Auch Beseners Chef Thorsten Nagel ist begeistert von seinem neuen Mitarbeiter, der schon nach so kurzer Zeit eine große Hilfe für sein Team ist. Gern würde Nagel noch zwei weitere Helfer einstellen und freut sich nun auf entsprechende Bewerbungen.

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.