Talk in Gladbeck: Politikexperten zur Zukunft der Demokratie

Der Politikwissenschaftler Karl-Rudolf Korte diskutiert mit zwei Fachkollegen zur Zukunft der Demokratie. Foto: privat
  • Der Politikwissenschaftler Karl-Rudolf Korte diskutiert mit zwei Fachkollegen zur Zukunft der Demokratie. Foto: privat
  • hochgeladen von Oliver Borgwardt

War Luther ein Wegbereiter der Demokratie? Spielt Konfessionsbindung bei den Parteien heute noch eine Rolle? Wieviel Religion verträgt die Demokratie? Braucht die Demokratie überhaupt eine Volkspartei? Muss eine Volkspartei christlich geprägt sein? Wie konsensfähig sind Interessenparteien? Müssen wir uns um die Zukunft der Demokratie(en) Sorge machen?

Antworten auf diese und andere Fragen „Zur Zukunft der Demokratie(en)“ soll der nächste Talk am Turm am Dienstag, 29. August, 19 Uhr, im Martin Luther Forum Ruhr, Gladbeck, Bülser Straße 38, geben. Moderiert von Frederick Decker (MLFR) diskutieren an diesem Abend: der bekannte Politikwissenschaftler und Experte für Wahlanalysen (ZDF) und für das politische System der Bundesrepublik Deutschland Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte (Universität Duisburg-Essen, Institut für Politikwissenschaft), Dr. Martin Dutzmann (Bevollmächtigter des Rates der EKD bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union) sowie Dr. Andreas Püttmann (Politikwissenschaftler, Journalist und Publizist).

Vor dem Talk wird um 18 Uhr eine Themenführung durch die Ausstellung „Reformation und Ruhrgebiet“ des MLFR mit dem thematischen Schwerpunkt „Zum Verhältnis von Evangelischer Kirche und Staat“ angeboten.
Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen