Der Umzug hat sich nicht gelohnt

Vize-König Manuel Neuer?

Es ist etwa ein Jahr her, als ein junger Gelsenkirchener seinen Umzug vom Schalker Markt in die bayerische Landeshauptstadt München ankündigte, damit auch viele Gladbecker S 04-Fans verprellte: Manuel Neuer wechselte seinen Arbeitgeber und nannte als Gründe, er wolle auf Dauer in der Champions League spielen und mit Bayern Meisterschaften und viele andere Titel holen.

Da hat sich Manuel Neuer aber gründlich „verzockt“, denn die Bayern stehen nun mit leeren Händen da. Zunächst schnappte Klopps-Bubi-Elf aus Dortmund dem Millionen-Ensemble von der Isar die Meisterschaft und dann auch noch den Pokal weg.Und nun die - zweifelsohne unverdiente - Pleite gegen Chelsea.

Was also hat der Wechsel für Manuel Neuer gebracht?

Er hat sein Idol-Status auf Schalke und damit viele Fans verloren. Er verdient in München zwar mehr Geld, doch die Umzugskosten hätte er sich glattweg sparen können: Die Bayern haben keinen Titel gewonnen - wie Schalke. Die Bayern spielen in der nächsten Saison wieder in der Champions League - Schalke auch.

Fehlt jetzt nur noch, dass die Schalker in der bevorstehenden Champions League-Saison besser als die Bayern abschneiden...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen