Wer schon immer mal lange schwimmen wollte, hat jetzt die Gelegenheit.
Eine Nacht im Hallenbad - Neu ist in diesem Jahr der Nachtpokal zwischen 22 Uhr und 4 Uhr morgens

Teilnehmen beim 24- Stunden schwimmen kann jeder der selbstständig, ohne Hilfsmittel,  schwimmen kann.
  • Teilnehmen beim 24- Stunden schwimmen kann jeder der selbstständig, ohne Hilfsmittel, schwimmen kann.
  • Foto: Foto: DLRG
  • hochgeladen von Lokalkompass Gladbeck

Am Samstag um 13 Uhr ist es wieder soweit, Bürgermeister Ulrich Roland wird den Startpfiff zum 24 Stunden Schwimmen im Hallenbad Gladbeck geben. Bis Sonntag 13 Uhr hat dann jeder der Zeit und Lust hat Zeit sich der Herausforderung zu stellen. Auch Besucher können sich das Geschehen mit einem Stück Kuchen im Hallenbad anschauen.

Geschwommen wird in verschiedenen Altersklassen, in der jeder Teilnehmer je nach zurückgelegter Strecke eine Urkunde oder eine Medaille erhalten kann. Eine Mitgliedschaft in der DLRG oder einem anderem Verein ist nicht notwendig. In der jeder Altersklasse gibt es außerdem einen Pokal zu gewinnen für denjenigen oder diejenige mit der längsten Strecke. Neu in diesem Jahr ist der Nachtpokal der für den oder die Schwimmer mit den meisten Metern zwischen 22 Uhr und 4 Uhr morgens.

Teilnehmen kann jeder der selbstständig ohne Hilfsmittel (ausschließlich Schwimmbrillen sind erlaubt) schwimmen kann. Die Teilnahmegebühr beträgt für Kinder und Jugendliche 3 Euro und für Erwachsene 4 Euro. Die Anmeldung ist direkt im Hallenbad ab Samstag 11.30 Uhr bis Sonntag 12 Uhr möglich.

Für Kinder, die selber nicht schwimmen wollen oder können steht außerdem ein Kinderprogramm im Lehrschwimmbecken des Hallenbads zur Verfügung. Damit können auch die Eltern in Ruhe schwimmen gehen, während die Kleinen im Lehrschwimmbecken betreut werden. Für das leibliche Wohl können in der Cafeteria des Hallenbads Kuchen oder andere Leckereien erworben werden. Diese ist auch für Besucher geöffnet, die sich einfach nur das Schwimmen anschauen wollen.

Alle weiteren Informationen zur Veranstaltungen können auf der Webseite der DLRG Gladbeck unter gladbeck.dlrg.de nachgelesen werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen