Gladbeck: Nur wenige Beschwerden zu Silvester

Anzeige
Silvester verlief in Gladbeck ohne größere Störungen, so das Ordnungsamt. Foto: Archiv / Braczko

Der Jahreswechsel ist in Gladbeck ruhig verlaufen. Es gab nur sehr wenige Beschwerden über beispielsweise das Zünden von Feuerwerkskörpern außerhalb der erlaubten Zeiten. Der Kommunale Ordnungsdienst war an den Brückentagen zwischen Weihnachten und Silvester im gesamten Stadtgebiet im Einsatz und hat die Einhaltung der Regeln kontrolliert.



Gregor Wirgs, Leiter des Amtes für öffentliche Ordnung: „Natürlich ist es sehr schwierig, jemanden dabei auf frischer Tat zu ertappen und es kann auch nicht jedes unerlaubte Abbrennen von Feuerwerkskörpern verhindert werden. Unsere Kollegen haben aber bereits durch ihre Präsenz und durch Ermahnungen in vielen Bereichen unserer Stadt dafür gesorgt, dass es zu keinen ernsthaften Zwischenfällen kam.“ Auch der ZBG war zwischen den Feiertagen aktiv und hat sich unter anderem um eine illegale Sperrmüllentsorgung direkt in der Innenstadt gekümmert.

(Mit Material der Stadt Gladbeck)
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentare
14.762
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 03.01.2018 | 19:41  
40.936
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 04.01.2018 | 08:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.