Bedrückende Bilder
#nightoflight2020: Alarmstufe Rot - Veranstaltungsbranche setzt Mahnmal in der Corona-Krise

Im Rahmen der "#nightoglight" wurde auch die Stadthalle in Wuppertal rot angestrahlt.
6Bilder
  • Im Rahmen der "#nightoglight" wurde auch die Stadthalle in Wuppertal rot angestrahlt.
  • Foto: Patrick Jost
  • hochgeladen von Patrick Jost

Alarmstufe Rot, heißt es in der Veranstaltungsbranche. Aufgrund des Veranstaltungsverbots in der Coronakrise ist diesem Wirtschaftszweig die komplette Arbeitsgrundlage entzogen worden. Die nächsten 100 Tage wird die Veranstaltungswirtschaft nicht überstehen. Anstatt Kreditprogramme wird ein Branchendialog mit der Politik gefordert.
Um ein Mahnmal zu setzten und um auf die missliche Lage der Branche aufmerksam zu machen wurden Nacht vom 22. auf den 23. Juni Veranstaltungsstätten rot angestrahlt.

Es war eine besondere Atmosphäre vor der Wuppertaler Stadthalle gestern Nacht. Konzertfans, Clubbesucher und Fotografen pilgerten an den rot erstrahlten Gebäuden im Tal der Wupper vorbei. Wo sonst vorfreudiges Gemurmel und Fangesang erschallt, blieb es gestern still. Auch das Stadion am Zoo und der Liveclub in Barmen erstrahlten in alarmierendem Rot.
Einige Clubs in der Stadt machten nicht nur mit Licht, sondern auch mit Nebel auf die Lage aufmerksam:

Die Clubszene machte teilweise mit rotem Licht und Nebel auf die missliche Lage der Veranstaltungsbranche aufmerksam.
  • Die Clubszene machte teilweise mit rotem Licht und Nebel auf die missliche Lage der Veranstaltungsbranche aufmerksam.
  • Foto: Patrick Jost
  • hochgeladen von Patrick Jost

Als die Nacht dem Tag wich gingen die roten Lichter aus, vielleicht zum letzten Mal.

In Deutschland wurden über 8.000 Gebäude rot angestrahlt. Wie die "nightoflight" in Wuppertal ausgesehen hat zeigt eine beeindruckend, aber auch bedrückende Bildergalerie. Viel Spaß beim anschauen.

Autor:

Patrick Jost aus Gevelsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen