Landfrauen Brünen laden zur Spendenverteilung

Die erfreuten Spendenempfängerinnen bei den Brüner Landfrauen
2Bilder

Die Landfrauen Brünen luden Vertreterinnen von drei hilfreichen Organisationen zur gemütlichen Kaffeerunde in das Forum Brünen ein. Bei dieser Gelegenheit übergaben die Landfrauen unter Leitung von Anneliese Hecheltjen den größten Teil des Erlöses vom Büchermarkt am Erntedank-Wochenende zur Unterstützung der vielfältigen Aufgaben an das Landfrauentelefon NRW und an die beiden Brüner Kindergärten.
Bei dem von den Landfrauen mit großem Arbeitseinsatz durchgeführten Büchermarkt 2010 wurden ca. 350 große Kartons Bücher angeliefert, nach Sachbereichen sortiert und einer Leser- und Käuferschaft mit breit gefächertem Interesse präsentiert. Von den fast 10.000 Büchern fand mehr als die Hälfte einen Abnehmer, der günstige Kaufpreis von 1 € je Pfund animierte die lesefreudigen Besucher zum Kauf von Romanen, Klassikern, Bildbänden und Sachbüchern aus vielen Bereichen. Aber auch alte „Schinken“ in früher üblicher Druckschrift, spezielle Jägerliteratur oder technische Fachbücher konnten die überraschten Kunden finden.
Die aufwändige Organisation macht den Büchermarkt nur alle zwei Jahre möglich; für die Zeit dazwischen suchen die Landfrauen noch einen in Brünen-Dorf gelegenen Lagerraum, der sauber, trocken und ungezieferfrei ist.
Die Vorsitzende Anneliese Hecheltjen und die Kassiererin Regina Bosmann übergaben den Empfängerinnen jeweils die symbolischen Schecks im Wert von 650 € zur Förderung und für Anschaffungen.
Inge Neu erläuterte die Einrichtung der Landfrauen, die für Problem- und Krisensituationen von Frauen - und auch Männern - speziell im ländlichen Raum geschaffen wurde. Wer in persönlichen, familiären und betrieblichen Nöten Rat sucht kann jeden Mittwoch von 9 bis 13 Uhr unter 02162-355977 eine von mehreren besonders geschulten Landfrauen sprechen. Sie sind ehrenamtlich als soziale Ansprechpartnerinnen tätig und bieten dem Gegenüber ein offenes Ohr, Zeit und Verständnis, wenn jemand nicht mehr weiter weiß und sich aussprechen will. Die Gespräche sind anonym und unterliegen der Schweigepflicht. Alle Ansprechpartnerinnen sind selbst Bäuerinnen und daher mit dem Leben in einem landwirtschaftlichen Betrieb vertraut. Sie kennen die Konfliktpunkte, die sich aus der engen Verzahnung von Familie, Haushalt, Betrieb, Zusammenleben und -wirtschaften der Generationen ergeben aus eigener Erfahrung. Die Beraterinnen, die auch anonym bleiben, hören den Anrufern in erster Linie zu und helfen ihnen, Lösungen ihrer Probleme zu erkennen.
Der Spendenbetrag wird für Fortbildungen und Supervisionen der Telefonberaterinnen verwendet.

Für den Kindergarten der Evgl. Kirchengemeinde Brünen war Sonja Buchmann und für die „Mühlenbergkinder“ des Kindergartenverein Brünen e.V. Leiterin Susanne Wüpping anwesend. Beide Damen nahmen für ihre KiTas jeweils eine Zuwendung im Wert von 650 € entgegen, die nach dem Wunsch der Landfrauen zur Anschaffung von Holzspielzeug der Marke „fagus“ aus den Werkstätten der BüngernTechnik bestimmt sein sollen. Dabei handelt es sich um eine Werkstatt für behinderte Menschen, die im Raum Borken hochwertiges Spielzeug aus Buchenholz anfertigt und über den örtlichen Fachhandel vertreibt.
Das finanzielle Ergebnis des ehrenamtlichen Engagements der Brüner Landfrauen findet bei den drei Empfängerorganisationen eine sinnvolle und sachgerechte Verwendung. Entsprechend groß war die Freude bei allen beteiligten Damen.

Die erfreuten Spendenempfängerinnen bei den Brüner Landfrauen
v.l.n.r.: Ingrid Grütjen, Regina Bosmann, Anneliese Hecheltjen, Inge Neu, Susanne Wüpping, Sonja Buchmann

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen