Nach dem Bügeleisenhaus nun zum Frühlingsfest eine weitere Aktion vom Heimatverein
Hattingen: Zollhaus als Null-Euro-Schein

Null-Euro-Schein: Original und „Blüte“.     Foto: Friedrich
  • Null-Euro-Schein: Original und „Blüte“. Foto: Friedrich
  • hochgeladen von Roland Römer

Am Sonntag, 14. April, wird von 14 bis 16 Uhr im Rahmen des Hattinger Frühlingsfestes (12. bis 14. April) erstmals die neue Null-Euro-Banknote mit dem „Zollhäuschen“ im Bügeleisenhaus am Haldenplatz 1 in Hattingen verkauft.

Knapp einen Monat vor der geplanten regulären Öffnung von Museum und Shop am 4. Mai gibt der Heimatverein Hattingen/Ruhr so Sammlern die Gelegenheit, noch vor Ostern das begehrte Stadtsouvenir für drei Euro pro Stück vor Ort zu erwerben. Die Ausstellungen im Museum im Bügeleisenhaus können an diesem Tag leider noch nicht besichtigt werden.

Knüller zum Frühlingsfest

Und einen besonderen Knüller gibt es zum Frühlingsfest des Hattinger Handels obendrauf: Von einem französischen Händler hat der Heimatverein Hattingen/Ruhr noch rund 200 Null-Euro-Banknoten aus dem Jahr 2018 mit dem Bügeleisenhaus erhalten, die ebenfalls für drei Euro verkauft werden. Auch hier gilt: wenn weg, dann weg!
Wer morgen keine Zeit hat, in die Altstadt an den Haldenplatz zu kommen, kann den Null-Euro-Souvenirschein im Internet online bestellen oder ab 4. Mai samstags, sonntags und an Feiertagen zwischen 15 und 18 Uhr im Museums-Shop erwerben.
Der Erlös fließt wie immer in die Arbeit des Heimatvereins.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen