Zweiter Roter Stammtisch in Hünxe
Bedingungsloses Grundeinkommen: Uneingeschränkte Selbstverwirklichung oder Faulheitsfalle

3Bilder

Unter dem Titel „Bedingungsloses Grundeinkommen: Uneingeschränkte Selbstverwirklichung oder Faulheitsfalle“ lädt Jan Scholte-Reh, SPD-Vorsitzender in Hünxe, zum zweiten Roten Stammtisch ein. Am Freitag, 01. Februar 2019, ab 19.00 Uhr, wollen die Hünxer Genossen mit allen interessierten Bürgern im TVB-Treff (Waldweg 63, 46569 Hünxe-Bruckhausen) kontrovers über die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens diskutieren. Input liefert dazu der Hamminkelner Referent Dr. Peter Paic, stellv. SPD-Kreisvorsitzender. Dazu erklärt Scholte-Reh:

„Unsere Welt erlebt in den kommenden Jahrzehnten einen gewaltigen Umbruch. Die Digitalisierung und die Globalisierung verändern unsere Lebens- und Arbeitswelt auf eine so radikale Weise, wie es zuletzt durch die industrielle Revolution im 19. Jahrhundert geschah. Computer, Internet und künstliche Intelligenz sind dabei die Dampfmaschinen unserer Zeit. Mit gewaltigen Konsequenzen für unsere Gesellschaft. Prognosen sagen eine weiter steigende Produktivität voraus, während immer mehr Jobs künftig von miteinander vernetzten Computersystemen mit künstlicher Intelligenz übernommen werden.

Dafür brauchen wir neue Antworten und Konzepte, um den gesellschaftlichen Anforderungen gerecht zu werden. Doch ist das bedingungslose Grundeinkommen die notwendige Revolution des demokratischen Sozialstaats oder ist es „bezahltes Nichtstun“? Wie kann ein solches Grundeinkommen überhaupt funktionieren oder ist es Sozialträumerei? Gibt es bereits Praxisbeispiele dazu? Müssen wir unser Verständnis von Arbeit neu definieren?

Nach einem kurzen Input durch unseren Referenten Dr. Peter Paic starten wir gemeinsam in die Diskussion. Kernidee des Stammtisches: Jeder kann in lockerer Runde mitdiskutieren, solange man sich fair und sachlich begegnet.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen