Neuer Regionalplan des Regionalverbundes Ruhr (RVR)

Arnd Cappell-Höpken, Mitglied der RVR-Verbandsversammlung
  • Arnd Cappell-Höpken, Mitglied der RVR-Verbandsversammlung
  • hochgeladen von Adelheid Windszus

Auf der Jahreshauptversammlung der CDU Hünxe stellte Arnd Cappell-Höpken einige Daten und Fakten zum neuen Regionalplan vor. Arnd Cappell-Höpken ist Mitglied in der RVR-Verbandsversammlung (auch bekannt unter „Ruhrparlament“) und CDU-Kreistagsabgeordneter im Kreis Wesel.
Der Bearbeitungsentwurf ist letzte Woche veröffentlicht worden und liegt in allen Kommunen zur Einsicht offen. Es umfasst 2.500 Seiten in insgesamt 4 Ordnern. Das Gebiet, um was es im Regionalplan geht, betrifft 53 Kommunen und 5,1 Millionen Menschen leben dort. Es reicht von Sonsbeck bis Hamm und von Haltern bis Brekerfeld.
Wenn der Plan verabschiedet und gültig ist, gilt dieser zumindest bis 2034. Diese Regionalplanfestlegung ist dann das Fundament für weitere Bebauungen, wonach sich die Kommunen richten müssen. Die Kommunen können zwischendurch Änderungen des Regionalplanes beantragen, dies ist allerdings sehr zeitaufwendig.
Im Regionalplan ist geregelt, wo Wohnbebauung stattfinden darf und auf welchem Gebiet Industrie, Gewerbe, Deponien und Landwirtschaft möglich sind. Aber auch Trassen für neue übergeordnete Straßen sind eingeplant. Die Karten weisen auch schutzbedürftige Zonen aus und für das Klima gibt es extra Karten.
Nun ist es an den Kommunen und den Gemeinderäten sich die Pläne kritisch anzuschauen, um mit möglichst einheitlicher Stimme eventuell noch Weichen zu korrigieren.

Autor:

Adelheid Windszus aus Hünxe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.