Bei Germania Materborn wird Prinz Maarten auf einmal "der Heizungsträger"

83Bilder

Was für eine Ehre! Bei der ersten Sitzung von Germania Materborn war der gesamte Verwaltungsvorstand der Stadt Kleve vertreten: Neben den Beigeordneten Willibrord Haas und Jürgen Rauer selbstverständlich auch die bunt kostümierte Bürgermeisterin Sonja Northing.

Und auf der Bühne erhielt Ex-Bürgermeister Theo Brauer im Zwiegespräch mit Julia Müllejans vom "Materborner Daagblatt"  natürlich reichlich Beifall. Den hatten sich natürlich alle Aktiven verdient. 
Und es gab reichlich Premieren. Den mundartgerechten Prolog sprach Hannah Döhmen zusammen mit ihrer Schwester Ellen. Erstmals präsentierten sich Germanias neue Garde- und Showtanzgruppe "Rainbows" und die jüngste Tanzgruppe "Germania Sternchen" als kunterbunte Vogelkinder. Und auch "de Pönnekes" - Kathrin van de Louw und Fabinan Hendricks - waren mit ihrem Zwiegespräch erstmals auf der Germania Bühne zu sehen.
Einen strammen Zeitplan gaben die Spielleiter Frank Konen, Sabine Naß und Marion Röös vor. Auch, weil die Karnevalsgesellschaft über reichlich jugendlichen Nachwuchs verfügt. Dazu gehören etwa die "Rotzblaagen". Simon Döhmen und die grippegeschwächte Christina Strähnz hauten am Ende ihres Zwiegespräches sogar noch einen Trump-Witz raus. Und kurz vor 22 Uhr hatten auch die jungen Solotänzerinnen Lana Rütten, Nia van Heek, Ronja Elbers und Lia Moczygemba ihre Aufritte absolviert. So verlangt es der gesetzliche Jugendschutz. 
Die Germania verfügt natürlich über genügend Bühnenakteure, um das Publikum bis Mitternacht zu amüsieren. Die "Late Night Show" von Markus Kock ist Garant für beste Unterhaltung. Ein Augenschmaus natürlich die "Lightnings"- Tanzgruppe beim Gardetanz.  Super auch der Showtanz "Gypsy World". 
Ach ja. Auch Prinz Maarten, der Lachende, stürmte mit seinen Gardisten natürlich den "Gürzenich von Materborn". Sitzungspräsident Frank Konen überreichte der schwitzenden Tollität nicht nur ein Handtuch, sondern hatte sich auch Gedanken gemacht, was gegen das Schwitzen helfen könnte: Die Germania schenkte Prinz Maarten einen Heizkörper und verlieh ihm gleich auch einen neuen Namen: Prinz Maarten, der Heizungsträger.   
Mit "#germaniadigital" hatte die Materborner Karnevalsgesellschaft ein sehr anspruchsvolles Sitzungsmotto gewählt. Die Umsetzung klappte hervorragend, weil auch die älteren Besucher in die nicht immer wunderbare Welt von Handy und WhatApp auf humorvolle Weise eingeführt wurde. Die "Jecke Schüsterskes" mit Julia Müllejans, Tobias Hermsen, Niklas Janßen und Janis Reintjes machten das hervorragend. Die temperamentvolle Show der "Läkker Mädjes" setzte einen stimmungsvollen Schlusspunkt der Sitzung. Fand auch Spielleiterin Marion Röös, die im Regieraum der Mehrzweckhalle die Sitzung verfolgt hat. Manöverkritik nach der ersten Sitzung? "Die war in diesem Jahr nicht notwendig". Die für Montag geplante Sitzung konnte ausfallen.  

     

Autor:

Klaus Schürmanns aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen