Spalte Eins
Eine Schule ohne Drogen gibt es nicht

Dieser Aussage würde jeder Schulleiter an weiterführenden Schulen im Kreis Kleve sofort zustimmen: "Eine Schule ohne Drogen gibt es nicht". Da geh' ich jede Wette ein!
Leider wird das Thema, das Schulen schon seit Jahrzehnten beschäftigt, gerne totgeschwiegen. Drogen, Alkohol? Doch nicht an unserer Schule, denken viele Eltern. Und sie liegen damit meistens falsch. Denn die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass der eigene Nachwuchs tatsächlich in der Schule mit Drogen konfrontiert wird.
Es wird schon einen nachhaltigen Eindruck auf die Schüler im Konrad-Adenauer-Gymnasium hinterlassen haben: Da "unterbrechen" Kripobeamte den Unterricht und nehmen Schüler zur Vernehmung mit.
Vielleicht erfahren viele Eltern erst am Mittwoch aus dem Klever Wochenblatt von diesem Vorfall, weil ja auch Schüler zerrissen sind zwischen "Petzen" und Angst.
Eltern sollten deshalb schon mal beim Klassenlehrer nachfragen, ob "Kiffen" gerade cool an der Schule ist. Nur so erfahren sie, ob auch Grenzen überschritten werden. Das ist der Fall, wenn an der Schule gedealt und andere Kinder gefährdet werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen