Wir trauern um Annette Henseler

Annette Henseler

Unsere Kollegin Astrid Hoyer-Holderberg hat für die NRZ und das Klever Wochenblatt diesen Nachruf verfasst, der am Mittwoch (21. Dezember 2016) in beiden Printmedien erscheint:

Es ist für uns alle unfassbar. Annette Henseler ist tot. Sie hätte an dieser Stelle die richtigen Worte gesucht. Herzenswarm und lange überlegt oder auch emotional spontan aufbrausend: Warum?
Ein Unfall hat sie aus dem Leben gerissen, an dem sie auch immer wieder gefeilt hat. 63 Jahre jung, aufgeschlossen für alles Neue. Aus medizinischem Berufsfeld kam sie und stieg vor fast 20 Jahren bei der NRZ als freie Mitarbeiterin ein, in den letzten Jahren war sie beim Klever Wochenblatt Kollegin, Kolumnistin. Soziale Themen, Schule und Erziehung waren ihr’s. Da konnte sie sich in Rage reden. Da recherchierte sie nächtelang Hintergrund-Infos, Gesetzeslage, bis sie eine feste Meinung hatte. Oft hielt sie weiterhin Kontakt zu Menschen, denen sie begegnete, als sie Hilfe oder Zuspruch brauchten. Bei Annette Henseler, Mutter von vier gerade erwachsenen Kindern, schien der Tag mehr als 24 Stunden zu haben. Gerade hatte sie einen neuen Schwerpunkt in ihrem Leben gelegt und sich erneut weitergebildet, um beim Pädagogischen Institut für Entwicklungsförderung ihrer Schwester in Krefeld Kindern mit Lern- und Verhaltensauffälligkeiten zu helfen.
Gerade hatte sie mit ihrer Familie begonnen, ein Haus in Till von Grund auf zu sanieren. Gerade stand sie gestern noch als Kollegin neben uns am Schreibtisch: „Wir müssen uns endlich mal wieder treffen“. Ja, hätten wir gemusst. Wir vermissen sie.

Der traurige Hintergrund: Lkw gerät auf der Kalkarer Straße auf die Gegenfahrbahn: Eine Tote

Autor:

Klaus Schürmanns aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

8 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen