„Hier kann man alt und grau werden.“

Besuch bei Eleonore Conrads (links außen) und Joachim Klatt (rechts außen): Wohnverbundleiter Stefan Stahmann und Heilerziehungspflegerin Jenny Weck.
2Bilder
  • Besuch bei Eleonore Conrads (links außen) und Joachim Klatt (rechts außen): Wohnverbundleiter Stefan Stahmann und Heilerziehungspflegerin Jenny Weck.
  • hochgeladen von Jürgen Steinbrücker

Im Apartmenthaus der Lebenshilfe haben sich die Bewohner schon ein wenig eingelebt.

Langenfeld. Feierabend, der Arbeitstag in der WFB Langenfeld ist geschafft.
Auch für Joachim Klatt und seine Freundin Eleonore Conrads. Um Abstand von der Arbeit zu bekommen, wird erst mal eine Tasse Kaffee getrunken. Und dies im neuen Heim, einer Wohnung unter dem Dach des neuen Apartmenthauses der Lebenshilfe in der Talstr. 155.

Die Beiden freuen sich, dass „wir hier allein leben können, alles allein hinkriegen, zusammen einkaufen, putzen, waschen.“ Zum Einkaufen bei Lidl, Aldi, Real oder Kaisers – das sei alles nicht weit weg. Joachim Klatt strahlt über das neue Zuhause. „Hier kann man alt und grau werden, ich möchte hier nicht mehr raus.“ Auch Eleonore Conrads freut sich, allein in Ruhe kochen zu können, „keiner steht mehr hinter mir.“ Die Küche war bereits eingebaut, anderes stammt aus dem früheren Zimmer, die Waschmaschine ist bestellt. „Am Anfang habe ich noch auf der Wohnzimmer-Couch geschlafen, schließlich ist aber auch Rom nicht in einem Jahr erbaut worden“, sagt Klatt. Die Beiden haben sich schon für den Kurs „Den eigenen Haushalt führen“ bei der Volkshochschule angemeldet, um die neuen Anforderungen an den Alltag bewältigen zu können..

Ein Apartment für sich allein im Erdgeschoss hat Zynaida Vekker. Statt des Balkons hat sie eine kleine Terrasse. Das erste eigene Reich ist noch im Entstehen. „Ich komme von der Außenwohngruppe Grenzstraße nebenan und habe mich sehr gefreut, als mir das Apartment zugesagt wurde.“ Die hauswirtschaftlichen Arbeiten ist sie gewohnt. „Beim Einkaufen, Putzen und Kochen habe ich schon zu Hause geholfen“, sagt sie. Am Wochenende freut sie sich auf den Besuch ihres Freundes. Auch wenn es noch etwas dauern wird, bis alles fertig eingerichtet ist, man sieht dem „eigenen Reich“ sofort an, dass es mit viel Liebe bestückt und mustergültig in Ordnung gehalten wird.

Das neue Apartmenthaus wird als „Betreutes Wohnen“ unterstützt. Zuständig für die acht Bewohner/innen ist das Team unter der Leitung von Gabriele Müller, zu dem auch Heilerziehungspflegerin Jenny Weck gehört. Die Unterstützung im Betreuten Wohnen geschieht nach der Devise: „So viel Selbständigkeit wie möglich, so viel Hilfe wie nötig.“

Stefan Stahmann, Leiter des Wohnverbundes der Lebenshilfe Langenfeld/Monheim: „Die Bewohner dieses neuen Hauses sind von uns natürlich auf die für sie neue Wohnsituation vorbereitet worden.“

Besuch bei Eleonore Conrads (links außen) und Joachim Klatt (rechts außen): Wohnverbundleiter Stefan Stahmann und Heilerziehungspflegerin Jenny Weck.
Joachim Klatt u. Eleonore Conrads kochen zusammen.
Autor:

Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen