300 Aufständische setzten sich für Kultur ein

38Bilder

Ungefähr 300 "Aufständische" trafen sich am frühen Montagabend, um für die Erhaltung der Kultur in Lünen ein Zeichen zu setzen. Viele Menschen waren dem Aufruf der Initiativgruppe gefolgt und trafen sich vor dem Hilpert-Theater zum Kulturaufstand.

Mit im Gepäck: die verschiedensten Sitzgelegenheiten. So saßen die Teilnehmer des selbstverständlich friedlich verlaufenden Aufstandes in netter Runde. Mit dabei waren auch bekannte Lüner Gesichter aus Politik, Verwaltung und der Künstlerszene.

Im Aufruf der Initiativgruppe hieß es: "Für die Kultur in Lünen einen Platz besetzen und dann für die Kultur aufstehen." In lockerer Atmosphäre wurde dem Aufruf dann gefolgt. Alleine mancher Stuhl zeigte, wie viel Kreativität in seinem Besitzer steckt. Ob "Schwein-Giraffe-Zebra-Stuhl" oder bunter Schemel. Hier steckte schon Kultur in den Stuhlbeinen. Manche tranken ein Glas Sekt, manche hatten Bilder dabei, manche zeigten ihre eigene Art von Protest. Von der Kulturkeule über die absichtlich schiefe Einlage der Musikschule bis zur Lünen-Fahne war allerhand dabei. So entstand für eine Stunde ein bunter Haufen Kultur.

Am Ende war der ruhige und lockere Aufstand bei strahlendem Sonnenschein ein Erfolg. Allerdings hätte die Aktion sicherlich noch mehr Besucher verdient gehabt.

Autor:

Holger Schmälzger aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.