Bußmannschule mit tollem Beitrag zum Volkstrauertag

2Bilder

Am 17.11.2013 fanden wieder die jährlichen Feierlichkeiten zum Volkstrauertag im Lüner Rathaus statt. Wie bereits im letzten Jahr war auch dieses Mal die Heinrich-Bußmann-Schule mit einem historischen Beitrag vertreten und gestaltete so das Programm der Veranstaltung mit.

Die Klasse 10c Typ B (Realschulklasse) hatte zu diesem Anlass mit der Geschichtslehrerin Louisa Hüning zunächst den Volkstrauertag und dessen Bedeutung im Unterricht behandelt. Nicht nur die Hintergründe dieses Feiertages sollten erarbeitet werden; die Schülerinnen und Schüler sollten begreifen, welche Bedeutung der Volkstrauertag auch noch für die heutige Zeit hat und warum er daher noch immer jährlich gefeiert wird. Außerdem erkundeten sie ihre eigene Lüner Umgebung nach Denkmälern, die bis heute noch an die Opfer von Kriegen und Gewaltherrschaft erinnern. Drei der Denkmäler (eines jeweils in Wethmar, Brambauer und Lünen Mitte) nahmen die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Hüning und der ehemaligen Bußmann-Kollegin Ursula Engelke besonders unter die Lupe. Sie sammelten zu jedem Denkmal nähere Informationen, die sie unter anderem im Lüner Stadtarchiv fanden, und präsentierten die Ergebnissen ihrer Recherche mit großen Fotos der Denkmäler auf verschiedenen Plakaten. Diese wurden im Rahmen der Feierlichkeiten im Rathaus durch fünf Schüler der Klasse vorgestellt.
Als Christian Arnold zu sprechen begann, hätte man im Saal eine Stecknadel fallen hören können. Er hatte mit seinen hervorragend vorgetragenen Einleitungsworten sofort jeden Besucher in seinen Bann gezogen und rührte den einen oder anderen mit seinem Vortrag sichtlich zu Tränen. Auch Isabell Arnold, Patrick Hennig, Julia Machner und Seraphina Storck, die die einzelnen Denkmäler vorstellten, verdienten sich den Respekt des Publikums. Die Begeisterung für das, was die Schülerinnen und Schüler auf die Beine gestellt hatten, war bei allen Teilnehmern der Veranstaltung sehr groß und die fünf Schüler ernteten dafür verdientes Lob.

Projektleiterinnen Louisa Hüning und Ursula Engelke sind sehr zufrieden mit der Leistung ihrer Schülerinnen und Schüler; auch Schulleiterin Ulrike Kleber ist sichtlich stolz.
Autor:

Katharina Kleber aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.