45 Bäume müssen an der Wehrenboldstraße weg

2Bilder

Sie sind die großen Verlierer der Sanierung der löchrigen Wehrenboldstraße: 45 Bäume auf der Nordseite der Straße müssen im Zuge des dritten Bauabschnitts gefällt werden.

Lünen. Eigentlich wollte die Stadt die vorhandenen Bäume in ihre Planungen integrieren, dafür wäre ein umfangreicher Grunderwerb notwendig gewesen. Doch daraus wurde nichts. Die Verhandlungen beim Grundstückskauf führten „zu keinem akzeptablem Verhandlungsergebnis“ für die Stadt, denn die Grundstückseigentümer verkauften nicht.
Im Klartext heißt das nun: Ohne diese Grundstücke muss die Planung geändert werden. Und deswegen müssen die 45 Bäume auf der Nordseite im Bereich des dritten Bauabschnitts nun weg. Die Stadt sieht in ihrer Verwaltungsvorlage keine andere Lösung. Der Bereich des dritten Bauabschnitts geht von der Straße „Am Vogelsberg“ bis zur Bahnunterführung an der Wehrenboldstraße.
Die gute Nachricht: Die neue Planung ermöglicht Neupflanzungen direkt vor Ort. Außerdem ist nun auch ein Radweg auf der Nordseite vorgesehen. In der alten Planung war dies nicht der Fall gewesen.
Der Ausbau des dritten Abschnitts ist für 2012 geplant. Der weitere Zeitablauf hängt nun maßgeblich von dem Beschluss der neuen vorgestellten Planung ab. Da es sich um eine Fördermaßnahme handelt, muss nämlich ein Änderungsantrag gestellt werden.

Autor:

Holger Schmälzger aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.