Integriertes Handlungskonzept
Brambauer kann mehr. GFL wählen.

Das GFL-Team fordert einen Aufbruch für Brambauer: Hans-Joachim Bellmann, Andreas Dahlke, Otto Korte, Anja Lueg, Reinhard Schulz und Andreas Mildner (von links). Foto: GFL
  • Das GFL-Team fordert einen Aufbruch für Brambauer: Hans-Joachim Bellmann, Andreas Dahlke, Otto Korte, Anja Lueg, Reinhard Schulz und Andreas Mildner (von links). Foto: GFL
  • hochgeladen von Alexander Ebert

Die Wählergemeinschaft Gemeinsam Für Lünen (GFL) fordert für Brambauer ein integriertes Handlungskonzept. Der größte Ortsteil im Stadtgebiet muss endlich eine Entwicklungsperspektive bekommen, welche seiner Bedeutung innerhalb der Stadt Lünen entspricht. Lünen-Süd und Gahmen gehen mit gutem Beispiel voran.

„Einzelne Aktionen sind gut gemeint, entfalten aber zu wenig Wirkung“, so GFL-Ratsmitglied Otto Korte, „wir brauchen ein Konzept für den gesamten Stadtteil, das alle wichtigen Bereiche des Lebens vor Ort einschließt.“

Das GFL-Team Brambauer fordert ein integriertes Handlungskonzept. Das heißt: Alle Akteure und interessierte Bürger kommen an einen Tisch, um über die Stärken und Schwächen des Ortsteils zu beraten. Aus den Gesprächen soll in Zusammenarbeit mit einem Planungsbüro und der Verwaltung eine Zukunftsvision für Brambauer entstehen, die engagiert umgesetzt wird. Dazu müssen gezielt Fördergelder beantragt werden.

Das integrierte Handlungskonzept soll alle wichtigen Bereiche des Lebens in Brambauer umfassen. Dazu gehören zum Beispiel: Verkehr, Schulen, Soziales, Nahversorgung, bezahlbarer Wohnraum, neue Wohnbaugebiete, Verkehrsanbindung an Nachbargemeinden und Lünen-Mitte, Sicherheit und Polizei, ehrenamtliches Engagement (Bürgerhaus, Bürgerbücherei, Volkspark, Zukunftswerkstatt 2030 usw.), Religionen (Kirchen und Moscheen) sowie die Freiwillige Feuerwehr usw.

Die Entwicklung muss gesteuert werden. Das muss ein Arbeitskreis aus Fachleuten und interessierten Bürgern aus Brambauer übernehmen. Wichtig ist dem GFL-Team auch, dass der Arbeitskreis überparteilich arbeitet und entscheidet.

Autor:

Alexander Ebert aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen