Bahn-Skandal 1: Irrfahrt der Schalke-Fans nach Augsburg

Von Bernd Janning

Lünen. Die Bahn und ihre Zugausfälle sind ein tägliches trauriges Thema. Immer wieder zählen auch treue Fußball-Fans zu den Opfern. Hier eine Geschichte, die alles andere als zum Schmunzeln sind.

Wer rund um Borussia Dortmund Schalke-Fan ist, muss von sich aus schon sehr leidensfähig sein. Das gilt auch für einen Lüner, der sich mit einem jetzt im Ruhrgebiet wohnenden Freund aus Bayern das Bundesliga-Spiel FC Augsburg gegen den FC Schalke 04 ansehen wollte.

Los gehen sollte es mit dem ICE ab Dortmund Hauptbahnhof. Doch der Zug war kaputt, fiel aus. Als Ersatz kam eine knappe viertel Stunde später ein Zug aus den 1980er Jahren. Aber mit dem Fahrzeugwechsel war die Sitzplatzreservierung weg.

Bis zum geplanten Umsteigen in Mannheim war die Verspätung nicht aufgeholt, wurde der Anschluss verpasst. Erst nach eineinhalb Stunden Zwangsaufenthalt ging es weiter nach Augsburg.

Die Rückfahrt nach Dortmund einen Tag später war ohne Umsteigen geplant. Doch der Zug war kaputt schuckelte mit 80 Stundenkilometern über die Schienen und durch die Landschaft Bayerns und Baden-Württembergs. In Stuttgart sollte repariert werden. Eine viertel Stunde Wartezeit. Doch die Reparatur war nicht ganz geglückt. Also ging es weiter mit 80 km/h nach Hessen Richtung Frankfurt Flughafen als Endstation. Dort klappte ein Anschluss in einem überfüllten ICE, aber nach Essen. Endstadion wurde jedoch wegen eines Gleisschadens schon Düsseldorf. Das bedeutete wieder eine halbe Stunde Wartezeit, bis ein anderer Zug - immerhin über die Schalke-Heimat Gelsenkirchen - Richtung Dortmund genommen werden konnte.

Für einen der beiden Fußball-Fans war die Fahrerei noch nicht beendet. Er verpasste den direkten Anschluss nach Hamm, in Hamm dann den Anschluss nach Hamm-Heessen. Heessen erreichte er letztendlich per Bus.

Fazit des Duos: „Gut dass wir die Zugkarten schon weit im Vorfeld für uns beide für Hin- und Rückfahrt 236 Euro gebucht hatten. Eine Normalbuchung wäre pro Person um 300 Euro gewesen.“

Das wichtigste jedoch war, dass Schalke in Augsburg mit 3:2 gewonnen hatte. ©textfotojanning 2019

Autor:

Lüner SV Fußball e.V. aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.