Lüner SV angelt sich mit Tore-Niklas Burg das nächste Talent

Von Bernd Janning

Lünen. Fußball-Westfalenligist Lüner SV angelte sich den nächsten Nachwuchspieler. Wird das Stadion Kampfbahn Schwansbell endlich einmal wieder eine fruchtbare Talentschmiede?

Neu dabei ist mit der neuen Saison 2020/21 der erst 19jährige Mittelfeldspieler Tore-Niklas Burg. Der am 24. Januar 2001 geborene Blondschopf startete in der Jugend des SC Preußen Münster, wechselte 2016 von dort in die Jugend des heutigen Bundesliga-Aufsteiger DSC Arminia Bielefeld.

Dort bestritt in der in U17-Bundesliga fünf Spiele. 2018 rückte er an der „Alm“ in die U19 hoch, wechselte ein Jahr später in die U19 von Rot-Weiß Ahlen. Jetzt gehört er zum derzeit 28köpfigen Westfalenligen-Aufgebot von LSV-Chefcoach Christian Hampel.

Autor:

Lüner SV Fußball e.V. aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen