Jugendfeuerwehren im Kreis Unna
Orientierungslauf in Bergkamen hält rund 200 Nachwuchskräfte in Atem

34Bilder

Die Jugendfeuerwehr Lünen stellte am vergangenen Samstag das beste Team beim Orientierungslauf der Jugendfeuerwehren aus dem Kreis Unna. Das bedeutet, dass die Lüner Brandbekämpfer im kommenden Jahr die Veranstaltung ausrichten müssen.
Aus allen Kommunen des Kreises Unna waren Teams am Samstag an den Start gegangen, aus Lünen, Fröndenberg und Bönen sogar mehrere. Auch Selm schickte die Jugendfeuerwehren Selm und Bork sowie Kamen die Jugendfeuerwehren Methler, Heeren und Bönen ins Rennen, während Werne, Holzwickede, Unna-Ost und Gastgeber Bergkamen mit jeweils einer Gruppe am Start war.
Zu Gast war darüber hinaus die Jugendgruppe 14 der Freiwilligen Feuerwehr Gelsenkirchen, deren Freundschaft mit der Jugendfeuerwehr Bergkamen derzeit wächst.
Welcher Aufwand hinter der Ausrichtung eines solchen Orientierungslaufs steckt, zeigten die Bergkamener, die als Vorjahressieger Gastgeber waren. Auf einer Strecke von 9,6 Kilometern Länge hatten die Jugendlichen an zehn Stationen Aufgaben zu bewältigen. Während der Weg nur mit Hilfe einer Karte gefunden werden konnte, standen an den Stationen rund 40 Mitglieder der aktiven Wehr bereit, die die jeweils geltenden Regeln erläuterten.
Die Aufgaben beinhalteten nicht nur Spiel und Spaß, sie erforderten vor allem Teamarbeit sowie feuerwehrtechnisches Verständnis, ein gutes Allgemeinwissen, Geschicklichkeit und auch Denkvermögen. - tat

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen