Ambulanter Lüner Hospizv e.V.
Seminar von "Kollegen für Kollegen"

Christiane Peters bei der Vorführung der Klangschalentherapie
  • Christiane Peters bei der Vorführung der Klangschalentherapie
  • hochgeladen von Lüner Hospiz e.V.

Ein Seminar von Kollegen für Kollegen
Am Donnerstagabend, den 25.04.2019 fand in den Räumen des ambulanten Hospizes an der Preußen Straße eine Fortbildung zur alternativen Schmerztherpie statt.
Christiane Peters, Krankenschwester mit den Zusatzqualifikationen der Pain Nurse und Klangmassagenpraktikerin schulte mit ihrer Kollegin Therese Solisch, Krankenschwester und Klangmassagenpraktikerin, die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
In der Klinik am Park bieten sie diese zusätzliche Möglichkeit zur Entspannung und Schmerztherapie an.
An diesem Abend wurde ein besonderes Augenmerk auf die Klangschalentherapie gelegt. Neben vielen ausführlichen Informationen konnten die Teilnehmer durch Eigenerfahrung die Wirkung der Klangschalen spüren.
Der ambulante Hospizverein Lünen wurde vor über 20 Jahren gegründet und arbeitet mit ehrenamtlichen Mitarbeitern. Die Aufgaben des gemeinnützigen Vereins sind vor allem Sterbebegleitungen und Trauerarbeit. Das Thema Sterben und Trauer werden in dem Projekt „Hospiz macht Schule“ mit Grundschülern aufgearbeitet.
Hierfür werden die ehrenamtlichen Mitarbeiter regelmäßig geschult und qualifiziert. Gerne laden die Koordinatorinnen Menschen mit Interesse an der ehrenamtlichen Arbeit ein, um über die vielfältigen Aufgaben zu sprechen und im Rahmen des Vereins tätig zu werden.
Verf. Cornelia Rüping-Streuer / Koordinatorin

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen