Kunstspaziergang mit Rollstuhl und Rollator in Marl

Viele Freude hatten die Seniorinnen und Senioren des Philipp-Nicolai-Hauses mit ihren Betreuerinnen und Betreuern beim 1. Kunstspaziergang des Seniorenbeirats für Rollstuhl- und Rollatorfahrer. Stephan Wolters vom Skulpturenmuseum Glaskasten (vorne Mitte) gab  Informationen zu ausgewählten Kunstwerken. Foto: Stadt Marl / Pressestelle
  • Viele Freude hatten die Seniorinnen und Senioren des Philipp-Nicolai-Hauses mit ihren Betreuerinnen und Betreuern beim 1. Kunstspaziergang des Seniorenbeirats für Rollstuhl- und Rollatorfahrer. Stephan Wolters vom Skulpturenmuseum Glaskasten (vorne Mitte) gab Informationen zu ausgewählten Kunstwerken. Foto: Stadt Marl / Pressestelle
  • hochgeladen von Siegfried Schönfeld

Bewohnerinnen und Bewohner des Philipp-Nicolai-Hauses erlebten jetzt die Premiere der Kunstspaziergänge, die der Seniorenbeirat der Stadt Marl für Rollstuhlfahrer und Rollator-Nutzer anbietet.

Lockere Gespräche über Kunst

„Sie erleben heute eine echte Premiere“, sagte Klaus Kahl, Vorsitzender des Seniorenbeirats, bei der Begrüßung der Seniorinnen und Senioren und ihrer Betreuerinnen und Betreuer. Stephan Wolters, Museumspädagoge des Skulpturenmuseums Glaskasten, ermunterte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, „in lockerer und zwangloser Atmosphäre“ miteinander über die Kunst in Marl ins Gespräch zu kommen und gab ihnen Erläuterungen zu ausgewählten Kunstwerken aus der renommierten Sammlung des Museums. So erfuhren die Seniorinnen und Senioren beim ihrem Rundgang unter anderem, wie der Künstler Alexander Rüdiger Titz das ehemalige Kneippbecken am Rathaussee zur Klangskulptur „Umlauf“ umgestaltete.

Austausch über Erfahrungen

In Anschluss an den Kunst-Sparziergang sprachen Stephan Wolters und Klaus Kahl, Vorsitzender des Seniorenbeirats der Stadt Marl, im Philipp-Nicolai-Haus mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern über ihre Begegnungen mit der Kunst und ihre Erfahrungen mit der neuen Veranstaltungsreihe.

Anmeldungen erwünscht

Senioreneinrichtungen, die Kunstinteressierte mit Rollstuhl und Rollator für einen Spaziergang durch den Skulpturenpark anmelden möchten, können sich gern an Klaus Kahl wenden (Tel. 02365 / 55872). Auch individuelle Anmeldungen sind möglich. Sie werden entsprechend der freien Plätze berücksichtigt.

Autor:

Siegfried Schönfeld aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.